Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

17. SG BUNA - FC Halle-Neustadt

Stadtoberliga-Saison 2013/2014
17. Spieltag, 07.12.2013 | 14:00 Uhr


 SG BUNA HALLE - FC Halle-Neustadt 

1 : 0 (1:0)

 Alexander Sips
 Dirk Leva, Mathias Sperrhake


Tore: 1:0 Walther (38.)

Zuschauer: 10

Aufstellung der SGB:

Bensch
[1]

Franke
[2]


Wachsmann
[3]

Schwarz
[14]


Wagner
[11]

Pfeiffer
[10]


M. Volkhardt
[13]


Klüver
[5]

Sieb
[8]

Wilpert
[7]

Walther
[15]

Wechsel:
Minute <- ->
58.
Wilpert


Kuliyevych

80.
Klüver


Steudtner



 Wachsmann (2)


Aufstellung des FC Halle-Neustadt:

Klinger- Picht, R. Franke, Schlegel, Gernhardt - Wolfram, Banisch (46. Binaku), Noudem (77. Wiedenbeck), Meinel, Dünschel - Zuleger


Bensch hält Derbysieg fest

Am 17. Spieltag der Stadtoberliga empfingen die Bunesen die derzeit stark aufspielenden Neustädter vom FC, welche in der Vorwoche gegen die ebenfalls ambitionierten Lettiner mit 4:2 die Oberhand behielten. Aufgrund der vergangenen Spielausfälle fehlte den Gastgebern von der SGB die Spielpraxis. Obendrein musste man mit Althaus, Schumann, Prellwitz, Gerber, Runge, Rath und Ilgner auf gleich sieben Akteure verzichten. Nichtsdestotrotz wollte man die bisher makellose Heimbilanz ausbauen und den achten Heimsieg in Folge einfahren.

Die Anfangsphase des Spiels war geprägt von vielen Unzulänglichkeiten und Fehlpässen. Die erste Möglichkeit ergab sich Walther per Kopf nach einem Sieb-Freistoß (9.). Auf der Gegenseite rutschte Bensch ein aus dem Halbfeld getretener Freistoß aus den Händen. Dünschel konnte daraus aber keinen Nutzen ziehen (16.). Erneut war es Dünscheln, der sich gleich gegen drei Gegenspieler durchsetzen konnte. Sein Abschluss aus der Distanz zwang Bensch zu einer Glanzparade (30.). In der 33. Minute konnte sich Klinger im Tor des FC dann auszeichnen. Pfeiffers nahezu perfekter Volleyschuss lenkte jener Klinger allerdings noch über den Querbalken.
In der 38. Spielminute tankte sich Wagner gleich gegen drei Spieler des FC Halle-Neustadt durch und bediente Walther etwa 30m vor dem Tor. Walther dribbelte dann noch ein paar Meter und zog aus 20m einfach mal ab. Sein herrlicher Flachschuss sorgte für das 1:0. Dass dieser Treffer bereits der Siegtreffersein sollte, ahnte zu diesem Zeitpunkt natürlich noch keiner. Die Gäste ließen sich aber trotz des Rückstandes nicht unterkriegen. Dennoch ging es mit dem 1:0 in die Halbzeitpause.

Im zweiten Abschnitt erwischten die Gäste den besseren Start und die Hinterreihe der SGB auf dem falschen Fuß. Wachsmann und Co. spielten auf Abseits, was allerdings misslang. In Folge dessen lief Zuleger mutterseelenallein auf Bensch zu. Doch der Schlussmann der Bunesen behielt die Ruhe und Nerven und schnappte Zuleger den Ball vom Fuß weg (51.). Nur wenige Minuten später war es erneut Bensch, der gegen Dünschel glänzend reagierte. In dieser Phase verloren die Hausherren leichtfertig die Bälle im Spielaufbau und agierten obendrein zu zögerlich. Der Druck des FC Halle-Neustadt nahm mit zunehmender Spielzeit zu.
Die Bunesen kamen im zweiten Abschnitt ausschließlich durch ihr schnelles Umschaltspiel zu Gelegenheiten. Doch diese wurden zu oft zu ungenau zu Ende gespielt, wodurch die Huth-Männer die Entscheidung verpassten. Wirklich gefährlich wurde es erst wieder in der 82. Minute: Walther bediente den mitgelaufenen Sieb, dessen Linksschuss Klinger parieren konnte. Nur wenige Sekunden später hatte dann der erst kurz zuvor eingewechselte Steudtner die Entscheidung auf dem  Fuß. Doch auch er fand seinen Meister in Klinger. Auf der anderen Seite unterstrich Bensch noch einmal seine starke Leistung, als er Dünschels Schuss mit Bravour parierte. Den letzten Riesen hatte dann aber Walther in der Schlussminute auf dem Fuß. Aus der eigenen Hälfte startend wurde Bunas bester Torjäger von Pfeiffer bedient, verzog aber mit dem Außenrist nur knapp. Danach war Schluss!

Alles in Allem feierten die Bunesen einen glücklichen, aber enorm wichtigen Sieg im Derby gegen den FC Halle-Neustadt, der sich als der erwartete unangenehme Gegner entpuppte. Am kommenden Wochenende steht das letzte Spiel des Jahres auf dem Programm. Dann treten die Bunesen bei Einheit Halle an, um die Partie vom 15. Spieltag nachzuholen.

| FS & SG

Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.