Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

28. Sangerhausen II - SG BUNA

Landesklasse-Staffel 4 - Saison 2011/2012
28. Spieltag, 02.06.2012 | 15:00 Uhr


 VfB 06 Sangerhausen II - SG BUNA HALLE 

0 : 2 (0:1)



Tore: 0:1 Walther (3. min), 0:2 Gerber (66. min)

Zuschauer: 10

Aufstellung der SGB:


?

Althaus
[16]

Schumann
[3]

Franke
[2]

Schwarz
[14]

Walther
[15]

Runge
[7]

Volkhardt
[13]

Simon
[4]

Gerber
[6]

Rath
[9]

Finsterbusch
[11]


Wechsel:

Minute <- ->
46.
Simon

Klüver
66.
Volkhardt


?


Buschbeck


Verwarnungen: -


Aufstellung des VfB II:

Dräger - Töpfer (71. Fischer), Dobert, Olschak - Hofmann, Goldschmidt, Marche, Leistikow, Rösler - Dietze, Götze




Bunesen erfüllen Aufgabe und bleiben drin


Nach den beiden guten Spielen in Helbra und zu Hause gegen Köthen wollten die Huth-Männer auch in Sangerhausen nicht nur erfolgreich, sondern auch guten Fußball bieten. Zwar spielte man gegen den abgeschlagenen Letzten, dennoch waren die Vorzeichen nicht ganz so eindeutig wie erhofft. Denn neben dem immer noch verletzten Bensch musste Bunas Trainer Huth auch wieder einmal auf Kuliyevych und Pfeiffer verzichten. Obendrein fehlte auch noch Mittelfeldmotor Sieb. Das Ziel hingegen war klar und deutlich vorgegeben: Sieg und damit Klassenerhalt!

Und genau so begann die Partie auch. Die Bunesen ließen keinen Zweifel daran, dass sie das Spiel nicht nur gewinnen, sondern auch dominieren wollen. Und so starteten die Gäste auch perfekt in die Partie. Walther kam auf seiner rechten Außenbahn an den Ball und zog in die Mitte. Am Sechzehnereck wurde der beste Torjäger der SGB gefällt. Folgerichtig gab es Freistoß. Gerber brachte den Ball in die Mitte und bediente den zuvor gefoulten Walther mustergültig. Walther musste nur noch den Fuß hinhalten und hatte aus Nahdistanz keine Probleme den Ball vorbei an Dräger ins Tor zu schieben (3. min).
Mit dem frühen Führungsteffer im Rücken spielten die Bunesen nun souverän und dominant auf. Weitere Chancen sollte folgen. In der 12. Minute versuchte sich Gerber aus der Distanz nach einem schnellen Angriff. In der 18. Minute ergab sich dann aber die größte Chance für die Neustädter bereits früh mit einem Zweitorevorsprung die Partie zu führen. Finsterbusch sicherte den Ball im gegnerischen Strafraum, drehte sich blitzartig und schoss aus gut 11m aufs Tor. Doch sein Schuss, noch ganz leicht abgefälscht, fand den Meister im Querbalken. Auch ein Distanzschuss von Walther blieb kurz darauf zu harmlos. 
Eine weitere große Gelegenheit ließ Rath aus, als er von Gerber bedient freie Bahn zum Tor hatte. Er legte sich den Ball zu weit vor, sodass Dräger nach dem herauseilen der Sieger blieb (26.).
Doch nach und nach gaben die Bunesen ein wenig das Spiel aus der Hand. Doch den Hausherren, welche durchaus gefällig kombinierten, fiel vor dem Strafraum der Hallenser nichts kreatives ein. Harmlos war also der passende Ausdruck für die Offensivbemühungen der Rosenstädter.

Halbzeit!

Im zweiten Abschnitt schafften es die Bunesen dann wieder sofort das Kommando zu übernehmen. Das ausgeglichene Spiel, welches sich kurz vor der Pause entwickelte, kippte nunmehr zu Gunsten der Gäste. Die Abschlüsse von Klüver, Rath und Gerber blieben aber zunächst nur harmlos. In der 66. Minute aber zeigte sich, dass der jungen Reservemannschaft des VfB Sangerhausen noch ein wenig die Cleverness fehlte. Der in der Halbzeit eingewechselte Klüver eroberte sich einen schon verloren geglaubten Ball gegen Dobert auf der Grundlinie und zog danach dynamisch in die Mitte. Dabei bewies er ein gutes Auge, bediente Gerber, welcher den Ball gegen die Laufrichtung des Torwarts zum vorentscheidenden 2:0 einschob. Direkt nach dem Treffer durch Gerber bekam Buschbeck seine Einsatzchance. Und dieser nutzte diese auch. Volkhardt wich für Buschbeck, Rath rückte auf die Sechser-Position und Buschbeck nahm Raths Platz im Sturm ein.
Dieser Wechsel brachte noch einmal Schwung in das Offensivspiel der Hallenser und Buschbeck brachte sich in der 71. Minute gleich mit einem Pfostenschuss von der Strafraumgrenze bestens ein. Wenig später sorgten zwei Buschbeck-Ecken noch einmal für Gefahr. In der 76. Minute stieg Finsterbusch am höchsten. Olschik klärte auf der Linie, der Abpraller landete über Umwege bei Kapitän Schumann, welcher ebenfalls aus kurzer Distanz am auf der Linie stehenden Goldschmidt scheiterte. Nur drei Minuten später ereignete sich beinahe eine Kopie der Vorsituation. Wieder brachte Buschbeck den Ball in die Mitte, wieder stieg Finsterbusch am höchsten und wieder konnte Goldschmidt den Ball gerade noch auf der Linie klären. 
In der Schlussphase plätscherte das Spiel dann vor sich hin. Es geschah nicht mehr viel und letztlich blieb es bei einem verdienten Sieg für Bunesen, welcher durchaus noch ein Tor höher hätte ausfallen können. 

In einem alles in Allem einseitigen Spiel behielten die Bunesen nicht nur die Oberhand gegen den Tabellenletzten aus Sangerhausen, sondern sicherten sich auch aus eigener Kraft die Klasse für die kommende Spielzeit. Somit hat man bereits am 27. Spieltag den Abstieg verhindert, so früh wie in den letzten vier Spielzeiten nicht. Am kommenden Spieltag empfangen die Bunesen an der Lilienstraße den VfB Gröbzig zum letzten Heimspiel der Saison. Mit einem Sieg will und kann man sich sicherlich noch einmal in der Tabelle verbessern und nach vorn schieben.


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.