Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

22. Reußen - SG BUNA

Landesklasse-Staffel 4 - Saison 2012/2013
Nachholspiel 22. Spieltag, 24.05.2013 | 19:00 Uhr

 SG Reußen - SG BUNA HALLE 

1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Sandner (20.)

Zuschauer: 34

Aufstellung der SGB:

Bensch
[1]

Franke
[2]

Pfeiffer
[10]

Schumann
[3]

M. Volkhardt
[13]

Runge
[7]

Wagner
[11]

Sieb
[8]

Gerber
[6]

Prellwitz
[4]
?

Wilpert
[12]


Wechsel:
Minute <- ->
72.
Prellwitz
?

Ilgner
77.
Runge

Schwarz
82. ?

Wilpert

Klüver



 Klüver


Aufstellung SG Reußen:

Abram - Quilitzsch, Hotopp, Ehrenberg (25. Burwig), Maßdorf - Höber, Spors, Elste, Sandner, Pillekeit - Brandt



Gut spielen reicht nicht

Am Doppelspieltag-Wochenende zeigen die Bunesen spielerische Klasse und beeindrucken mit guten Kombinationen. Am Ende fehlen aber mal wieder die Tore und somit auch die lebensnotwendigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Aber auch das Pech ließ nicht von den Bunesen ab.
Als am Freitag die SG Buna bei der SG Reußen antrat, hatten einige Akteure so ihre Schwierigkeiten pünktlich zum Treffpunkt zu erscheinen. Am Ende konnten die Neustädter aber mit ihrer Elf spielen, die sich Huth zuvor schon ausgedacht hatte. Dass viele am Tag noch auf Arbeit oder in ihrer Ausbildungsstätte waren, fiel allerdings überhaupt nicht auf. Der Gast aus Halle dominierte das Spiel und hatte auch die ersten Gelegenheiten. Die SG Reußen kam fast gar nicht ins Spiel. Frühes und gleichzeitig aggressives Stören brachte die sonst so starken Hausherren von Beginn an aus dem Tritt. Die ersten Abschlüsse aus der Distanz fanden ihr Ziel nicht. Im gesamten ersten Abschnitt kamen die Reußener nur zu zwei Abschlüssen - einer davon sollte reichen. Nach einem Abspielfehler von Gerber an der Mittellinie ging es schnell. Sandner schnappte sich das Leder und zog aus 30m einfach mal ab. Der Ball wurde lang und länger und schlug genau im Torwinkel ein. Bensch schien überrascht, war aber chancenlos. Ein weiterer Distanzschuss von Burwig strich knapp am Winkel vorbei. Buna brachte sich wieder einmal selbst um den Lohn der Mühen durch einen individuellen Fehler. Kurz nach dem 1:0 hatte Buna Pech. Nach einem vorangegangem Standard war es ein Querschläger eines Reußeners, der von der Latte zurück ins Feld sprang. Im Nachgang konnten Schumann und Prellwitz nicht vom Durcheinander profitieren. Auch der agile Wilpert scheiterte nach einer Flanke kläglich.
Nach dem Seitenwechsel machten die Bunesen einfach da weiter, wo sie vor der Halbzeit aufgehört hatten. Druckvoll, viele Abschlüsse aus der Distanz, aggressives Stören in der Defensive. Was fehlte war das Erfolgserlebnis. Die beste Möglichkeit ergab sich für Prellwitz nach einer guten Stunde. Wieder war es ein Standard. Prellwitz stieg hoch, wurde noch entscheidend von Abram gestört, und setzte den Kopfball an die Latte. Zum zweiten mal Aluminuim.
Mit zunehmender Spielzeit riskierten die Gäste aus Halle natürlich mehr und öffneten die Defensive. Dementsprechend gab es Raum für die Reußener, die diesen aber bs zum Spielende nicht nutzen konnte. Die besten Möglichkeiten ergaben sich wieder für Burwig, der zum einen erst kurz vor dem Tor gestoppt werden konnte und zum anderen per Kopf am glänzend parierenden Bensch scheiterte. Den größten Riesen im Spiel bekam aber Schwarz serviert. Nach einem Querpass durch den Sechzehner musste der Bunese nur noch einschieben, setzte den Ball aber über den Kasten. Somit wurden die Hallenser wieder nicht für ein gutes Spiel belohnt.


| SG


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.