Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

27. Zscherben - SG BUNA

Landesklasse-Staffel 4 - Saison 2012/2013
27. Spieltag, 18.05.2013 | 15:00 Uhr


 TSV Schwarz-Weiß Zscherben -SG BUNA HALLE 

1:0 (1:0)


Tore: 1:0 Martin (37.)

Zuschauer: 52

Aufstellung der SGB:

Althaus
[16]

Schumann
[3]

Pfeiffer
[10]

Schwarz
[14]

Runge
[7]

M. Volkhardt
[13]

Wagner
[11]

Sieb
[8]

Gerber
[6]

Rath
[9]

Bensch
[4]


Wechsel:
Minute <- ->
66.
Bensch
?

Ilgner



 Rath (SGB/Unsportlichkeit & Meckern/65.)

 Naumann (TSV/grobes Foulspiel/84.)


Aufstellung des TSV:

Timm - Murke, Brückner, Klinkert, Gitter - Schreiter, Bethke, Stuttfeld (90. Peuckert), Strissel, Bartsch - Martin (79. Naumann)

 

Kein Glück und Pech

Die Bunesen verloren die so wichtige Partie beim TSV Schwarz-Weiß Zscherben am heutigen Tage mit 1:0 und rutschen damit unter den Strich. Die Luft ist also ohnehin schon dünn und wird immer dünner. Dennoch probierten die Neustädter alles und besiegten sich am Ende mal wieder selbst.
Die Partie begann umkämpft und mit ausgeglichenen Spielanteilen. Zwingendes fehlte aber auf beiden Seiten noch in den Anfangsminuten. Erstmals gefährlich wurde es, als nach einer Strissel-Flanke Martin im Sechzehner auftauchte und Buna den Ball zunächst nicht weg bekam. Im Endeffekt konnte aber auch der Zscherben-Stürmer nicht vom Durcheinander profitieren. Buna hingegen wurde vor allem bei Flanken gefährlich. Über die rechte Angriffsseite spielten die Bunesen stark nach vorn. Die erste Torannäherung ergab sich für Bensch, der aber in Timm seinen Meister fand.
In der 21. Minute dann eine der strittigsten Situationen im Spiel. Wieder war es eine Flanke von rechts. Diesmal stieg Rath hoch und setzte den Ball per Kopf in die Maschen. Doch das Gespann um Müller hatte was dagegen. Mit der Entscheidung auf Abseits  lag der Linienrichter aus Buna-Sicht leider falsch. Und hat man auch kein Glück, dann kommt auch noch Pech dazu. Wieder war es ein Flugball von rechts in den Schwarz-Weiß-Strafraum. Gerber erreichte zwar noch die Kugel noch, konnte den Ball aber nicht mehr auf den Kasten setzen. Und gerade in der Phase, als die Gäste aus Halle das Kommando zu übernehmen schienen, unterlief Althaus der spielentscheidende und folgenschwere Patzer. Ein langer Ball aus der Zscherben-Defensive zwang Althaus zum Rauslaufen. Beim Wegschlagen trat Althaus aber neben den Ball und sorgte für die perfekte Vorlage für Martin, der nur noch ins verwaiste Gehäuse einschieben musste. Buna probierte aber trotzdem alles. Nach Siebs hervorragender Einzelaktion setzte er den Ball an den Pfosten. Wagners Abschluss fischte Timm stark aus der linken unteren Torecke. Und auch bei der letzten Buna-Chance fehlte das nötige Glück. Bei einem Standard kurz vor der Halbzeit verfehlte Schwarz' Kopfball nur knapp das Tor. Es blieb bis zum Pausenpfiff beim 1:0.
Nach dem Seitenwechsel agierte die Huth-Elf wieder agrressiv und bekam auch erste Möglichkeiten. Aber auch bei Gerbers Seitfallzieher und Raths Abschluss war die Präzison nur mit mangelhaft zu bewerten. Als Rath in der 58. Spielminute zunächst Gelb sah, empörte das niemanden sehr. Doch als er nach einer Mecker-Einlage sofort den zweiten gelben Karton vorgesetzt bekam, erwies er seinem Team natürlich einen Bärendienst. In Unterzahl tat sich Buna schwer, hielt aber kämpferisch dagegen und probierte alles. Nichtsdestotrotz ergaben sich aber natürlich auch beste Konterchancen für den TSV. In den Duellen mit Schreiter und Klinkert blieb Althaus aber der Sieger und hielt sein Team im Spiel. Die letzte gute Buna-Chance hatte dann wieder Schwarz per Kopf. Sein Ball flog knapp über den Querbalken und konnte auch nicht den Ausgleich bringen. Für eine ausgeglichene Spieleranzahl auf dem Platz sorgte dann der eingewechselte Naumann, der nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung mit Rot duschen geschickt wurde.
Mit der dritten knappen Niederlage in Folge fallen die Bunesen nun auf den ersten Abstiegsplatz zurück und haben die Plätze mit Zscherben getauscht. In den nunmehr vier ausstehenden Spielen muss die SGB ordentlich punkten, um die Supergau zu verhindern. Freitag geht es dann nach Reußen.

| SG


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.