Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

4. SG BUNA - Wippra

Landesklasse-Staffel 4 - Saison 2011/2012
4. Spieltag, 17.09.2011 | 15:00 Uhr

SG BUNA HALLE - SG Grüne Tanne Wippra 

6 : 1 (1:0)


Tore: 1:0 Rath (20. min), 2:0 Finsterbusch (48. min), 3:0 Schumann (67. min), 4:0 Walther (78. min), 5:0 Walther (82. min), 5:1 Seidel (85. min), 6:1 Walther (90. min)

Zuschauer: 50

Aufstellung der SGB:


Bensch
[16]

Schumann
[3]

Franke
[2]

Schwarz
[14]

Volkhardt
[13]

Ackermann
[18]

Rath
[9]

Sieb
[8]

Brödel
[12]

Pfeiffer
[10]



Finsterbusch
[11]


Wechsel:
Minute <- ->
69.
Finsterbusch

Walther
69.
Ackermann

Klüver
77.
Brödel


?

Buschbeck


Verwarnungen: -

Aufstellung Grüne Tanne:

Rauhut - Wölfer, Zacharias, Knoblich - Rüdiger (46. Lorch), Seidel, Herold, Felix, Scheffler - Hendrich, Weise


Bunesen schießen sich aus der 'Krise'

Nachdem die Bunesen mit nur einem Punkt aus drei Spielen den Saisonstart verpatzten, standen sie gegen den Aufsteiger von der Grünen Tanne aus Wippra schon gehörig unter Druck. Trainer Huth stellte diesbezüglich auf das mutiges 3-1-4-2 um und ließ seine Bunesen stürmen. Die zentralen Figuren dieser neuen taktischen Auslegung sollten die Leitwölfe Sieb und Rath sein, welche sich in der Spielzentrale unterstützen und das Team antreiben sollten.

Vom Anstoß weg waren es die Hausherren, die das Geschehen in die Hand nahmen. Nach nur zwei Minuten zwang Finsterbusch dann Schlussmann Rauhut zum ersten mal zu einer Parade. Allerdings hatten auch die Gäste schon kurz nach Spielbeginn die große Chance in Front zu gehen. Nach einem Luftloch von Franke parierte jedoch Bensch bravourös mit dem Fuß den Schuss von Weise und hielt die Null. Im Übrigen sollte dies auch die einzige Gelegenheit der Gäste im ersten Abschnitt sein.
Es spielten fortan nur die Neustädter. Mit sogenannter 'kontrollierter Offensive' erspielten sich die Bunesen Chance um Chance. Doch ließ man zunächst die Möglichkeiten zur Führung liegen. Pfeiffer (8.), Finsterbusch (11.), Brödel (15.), Schumann (12. & 13.) und erneut Finsterbusch (19.) vergaben ihre Torgelegenheiten.
In Minute 20 sollte es dann aber endlich soweit sein: Rath machte es besser, als seine Teamkollegen und versenkte einen Sieb-Freistoß entschlossen mit dem Kopf zur hochverdienten 1:0-Führung! Ausgerechnet die beiden zentralen Figuren im neuen Spielsystem waren für die Co-Produktion zur Führung zuständig. Bis zur Pause ergaben sich weitere zahlreiche Möglichkeiten zu erhöhen. Doch Schumann (25.), Franke (28.) und Rath (30.) scheiterten am glänzend aufgelegten Rauhut im Tor der Wippraer.
In der 34. Minute verfehlte ein wunderschöner Drehschuss des äußerst agilen Finsterbusch nur um Zentimeter das Ziel. Die Vorarbeit hierbei kam von Ackermann. Und weiterhin ergaben sich Chance nahezu im Minutentakt. Nach klasse Einzelleistung von Pfeiffer wurde Sieb bedient, der zunächst einen Gegenspieler ins Leere grätschen ließ und seinen Schlenzer in den Winkel ansetzte. Doch Rauhut, einziger Wippraer in Bestform, kratzte die Kugel aus dem Dreiangel.
Nur einmal musste Bensch im ersten Abschnitt noch einmal eingreifen. Aber bei einem Freistoß unmittelbar vor dem Pausenpfiff war der Keeper der Bunesen auf dem Posten.

Halbzeitstand: 1:0!

Für Halbzeit zwei nahmen sich die Bunesen vor, weiterhin konzentriet und druckvoll nach vorn zu spielen und möglichst schnell mit dem 2:0 eine Vorentscheidung zu erzielen.
Gesagt, getan! Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff dauerte es, bis es zum zweiten Mal im Rauhut-Gehäuse klingelte. Nach glänzender Balleroberung von Schwarz bediente dieser mit einem passgenauen Zuspiel Finsterbusch, welcher mit dem Oberschenkel den Schlussmann überlupfte und dann per Kopf das erleichternde 2:0 erzielte. Kurz darauf ergab sich bereits die Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen. Nach schönem Zusammenspiel zwischen Pfeiffer und Rath scheiterte Letzterer mit einem Lupfer an Rauhut.
Die Gäste stellten ihre Offensivbemühungen im zweiten Spielabschnitt scheinbar völlig ein. Doch vor allem die Hintermannschaft der SGB um Franke, Schumann, Schwarz und Volkhardt machten einen grandiosen Job.
Nach einem wieder einmal unnachahmlichen Vorstoß von Schumann legte Pfeiffer, welcher die Hintermannschaft der Gäste über die gesamte Spielzeit völlig überforderte, denBall mustergültig auf den Bunesen-Kapitän zurück und dieser traf in der 67. Minute zum hochverdienten 3:0.
In der 69. Minute folgte die ersten beiden Wechsel. Nicht etwa das Ergebnis über die Runden bringen, sondern weiter angreifen, wollte Huth damit bezwecken. Klüver und Walther kamen und ersetzten Ackermann und Finsterbusch. Und es sollte die Geschichte des Marcus Walther seinen Lauf nehmen.
Dass Huth ein Goldhändchen hatte und mit Klüver und Walther zwei Leute einwechselte, die auf ihren Einsatz brannten, wurde in der 78. Minute belohnt. Nach einem Flankenlauf von Klüver, fand dieser genau den Kopf des ebenfalls eingewechselten Walther. Und schwupp, da stand es schon 4:0!
Nur vier Minuten später beinahe die gleiche Situation, nur auf der anderen Seite. Der ebenfalls eingewechselte Buschbeck, welcher sein Comeback im Trikot der Bunesen feierte, trat einen Freistoß und fand erneut Walthers Kopf. Dieser traf zum 5:0 und schnürte seinen Doppelpack. Nun aber schlich sich der Schlendrian in die Hallenser Hintermannschaft. Nach einer Unachtsamkeit von Klüver traf Seidel mit seinem 1:5, aus Wippraer Sicht, zum Ehrentreffer.
Doch damit nicht genug. Einmal sollte es noch klingeln im Wippraer Tor. Nach einer Flanke von Pfeiffer und einem Sieb-Luftloch stand wiederum Walther goldrichtig und netzte diesmal mit dem Fuß ein. Zudem avancierte er mit seinem Hattrick zum Matchwinner trotz gerade einmal 21 Minuten Einsatzzeit.

Nach einer sehr überragenden Leistung  mit neuem Spielsystem, unter der Regie von Rath und Sieb, gewannen die Bunesen in der Saison 2011/12 zum ersten Mal. Anders als noch im Spiel gegen den MSV Eisleben überzeugte man diesmal durch eigentlich gewohnt sicheres Passspiel und hohem Ballbesitz.
Am kommenden Wochenende geht es nach Kelbra. Dann soll auch endlich der erste Auswärtsdreier her.



Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.