Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

1. SG BUNA - BW Zorbau II.

Landesklasse-Saison 2015/2016
1. Spieltag, 15.08.2015 | 15:00 Uhr



SG BUNA HALLE - Blau-Weiß Zorbau II. Blau-Weiß Zorbau

  1 : 1 (0:0)

Daniel König
Marvin Oettler, Jonas Matthäus



Tore: 0:1 Alexander Schmidt (55.); 1:1 René Rath (82.)

Zuschauer: 22

Aufstellung der SGB:
 
   
   

Bensch
[1]
Eik Klüver
[5]
Franke (MK)
[2]
R. Rath
[12]
Schumann
[6]
Florian Sieb
[10]


Felix Sieb
[
8]

Prägert
[13]
Wachsmann
[3]
                        
Walther                             Prellwitz
[15]                                    
[4]
 
 
   

Wechsel:
Minute <- ->
62.

Prellwitz


J. Rath
83.

Florian Sieb


Runge
88.

Wachsmann


Schwarz

J. Rath (1); Bensch (1); R. Rath (1); Klüver (1)/ Lobben


Proschwitz (wdh. Foulspiel; 93. min; BW Zorbau II.)



Aufstellung von Blau-Weiß Zorbau II:

von Nessen - Metzler, Hom, Bransch (63. Piessold), Lakotta - Drischmann (MK), Proschwitz, Lobben, Fischer (46. Schmidt) - Albrecht (78. Denkewitz), Krug

Mit einem blauen Auge davon gekommen

Am vergangenen Sonnabend starteten die Bunesen in die neue Spielserie 2015/2016. Dabei empfingen die Hallenser den Aufsteiger aus der Kreisoberliga-Burgenlandkreis, die Reserve von Blau-Weiß Zorbau. Bei sommerlichen Temperaturen musste das Trainergespann um Wolfgang Huth und Torsten Stoll auf die privat verhinderten Ilgner und Finsterbusch sowie auf Gerber (Beruf), Pfeiffer (Verletzung) und Wagner (Sperre) verzichten.

Das Spiel begann mit einem beiderseitigen Abtasten, wobei die Hausherren bemüht waren, schnell Kontrolle über ihr Spiel zu bekommen. Leider schlichen sich insbesondere in der Anfangszeit einige unnötige Fehlpässe im Aufbauspiel ein, sodass gefährliche Torraumszenen zunächst Mangelware blieben. Die Gäste wiederum spielten aus einer sicherstehenden Abwehr heraus und  versuchten ihre Spitzen mit langen Bällen zu bedienen. Die erste nennenswerte Möglichkeit hatte Prellwitz auf dem Kopf, welcher das Tor nach Flanke von Florian Sieb um gut einen Meter verfehlte (29.). Auf der anderen Seite ergab sich eine Chance nach einem geblockten Fernschussversuch, woraufhin Klüver für seinen schon geschlagenen Keeper Bensch im letzten Moment retten konnte (32.). Nur wenig später konnten sich die Hausherren bei René Rath bedanken, als er den enteilten Albrecht kurz vor dessen Abschluss noch fair stoppen konnte (38.). Die wohl beste Chance im ersten Abschnitt hatte Felix Sieb, als er einen Freistoß aus zentraler Position schnell ausführte, aber am Tor vorbeischoss (41.). Infolgedessen ging es mit einem mageren 0:0 in die Pause.

Nachdem Seitenwechsel nahm die Partie an Fahrt auf. Die Bunesen übernahmen zunehmend das Spielgeschehen, ohne sich zwingende Torchancen herauszuspielen. Allerdings sollten die Gäste das erste Tor erzielen. Nach einem strittigen Eckball, bei dem R. Rath unfair attackiert wurde, kam Alexander Schmidt vollkommen alleinstehend zum Kopfball und brachte sein Team in Führung (58.). Nur wenig später schalteten die Zorbauer schnell um, sodass Bensch herauslaufen musste. Der Schuss von Albrecht hatte jedoch zu wenig Schärfe, sodass Franke noch retten konnte (62.). Für die Bunesen hatte zunächst Walther die beste Chance zum Ausgleich. Doch sein Kopfball nach herrlichem Flankenball klatschte an den Querbalken (68.). Die Hallenser erhöhten zunehmend die Schlagzahl und stellten offensiv um. Allerdings fehlte zumeist der letzte, entscheidende Pass in die Spitze. So verfehlte ein Distanzschuss von Walther das Tor nur um einige Zentimeter (72.). Der Ausgleich sollte trotzdem noch fallen. Acht Minuten vor Ultimo fasste sich René Rath bei einem Freistoß aus 20 Metern ein Herz und hämmerte das Leder flach durch die Mauer in die Maschen (82.). In den letzten Minuten wurde das Spiel noch einmal ruppiger, wonach neben den fünf gezeigten gelben Karten von Referee König der Zorbauer Proschwitz in der Nachspiel mit der Ampelkarte vorzeitig zum Duschen geschickt wurde (93.). Jedoch blieb es bei der Punkteteilung auf dem Sportplatz an der Lilienstraße.

Mit diesem Unentschieden können die Bunesen aufgrund des Spielverlaufes leben. Allerdings müssen sie insbesondere im spielerischen Bereich passsicherer und schneller agieren, um mehr Torgefahr auszustrahlen. Am kommenden Wochenende gastieren die Hallenser beim SV Großgrimma, welcher sein Auftaktspiel beim VfB Nessa mit 4:1 verlor.

| FS


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.