Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

17. SG BUNA - SV Großgrimma

Landesklasse-Saison 2015/2016
17. Spieltag, 28.03.2016 | 14:00 Uhr



SG BUNA HALLE - SV Großgrimma SV Großgrimma
 
  2 : 1 (0:1)


Max Grünwoldt

Vincent Matz, Frank Pulst



Tore: 0:1 Thomas Böhme (10.); 1:1 Marcus Walther (62.); 2:1 Mohammad Khalil (70.)

Zuschauer: 54

Aufstellung der SGB:

 
   
   

Bensch
[1]
Ilgner
[12]
Franke (MK)
[2]
R. Rath
[18]
Wachsmann
[3]
Flo. Sieb
[10]


Gerber
[
6]
Prägert
[13]
Wagner
[11]
                     
Walther                             Fel. Sieb
[15]                                    
[8]
 
 
   

Wechsel:
Minute <- ->
46.
Wagner



folgt


Khalil
67.

Flo. Sieb


Schumann
85.

Fel. Sieb


J. Rath

- /
J. Boronczyk, T. Hillert

Aufstellung von SV Großgrimma:

Meißner – Link (71. Plum), Hillert, Boronczyk, Weidner – Rabuske (MK), Gehde (52. Meinecke), Richter, Böhme (67. Fritsch), Polienko – König


Wichtiger Dreier am Ostermontag

Am Ostermontag stand für die Bunesen die Nachholpartie vom 17. Spieltag auf heimischen Platz gegen den SV Großgrimma an. Nachdem man in der vergangenen Woche aufgrund der kämpferisch starken zweiten Halbzeit einen nicht unverdienten Punkt beim Ligaprimus, SSV 90 Landsberg, entführen konnte, gestaltete sich die Ausgangssituation gegen einen Mitabstiegskonkurrenten anders. Klar war, dass der Verlierer der Partie enorme Probleme in den kommenden Wochen bekommen wird. Das Trainergespann konnte personell aus dem Vollen schöpfen, sodass lediglich der noch angeschlagene Finsterbusch sowie Pfeiffer nicht im Kader standen.

 

Die Hausherren begannen druckvoll und hatten bereits in der 1. Spielminute die Riesenchance zur frühen Führung. Nach Fehlpass der Gäste ging Walther ins Dribbling und scheiterte letztendlich durch einen unpräzisen Abschluss an Meißner (1.). Die Hallenser traten von Beginn an spieldominant auf, ohne sich große und klare Tormöglichkeiten zu erspielen. Umso bitterer gestaltete sich der Führungstreffer des SVG aus dem Nichts. Die Gastgeber konnten hierbei das Leder auf der linken Seite nur unzureichend klären, sodass König den mitgelaufenen Thomas Böhme bediente, der trocken in die kurze Ecke einschoss (10.). Die Bunesen zeigten sich jedoch kaum geschockt, woraufhin sich für Ilgner nach Ablage von Florian Sieb eine gute Schussmöglichkeit ergab. Dessen Schuss wurde jedoch zur sicheren Beute für Meißner (18.). Bis zum Ende des ersten Abschnitts gestaltete sich eine zerfahrende Partie, bei der die Hallenser um Spielkultur bemüht waren, jedoch kaum Tormöglichkeiten kreieren konnten. Kurz vor dem Pausenpfiff ergab sich allerdings noch einmal für Walther nach Flankenball von Felix Sieb eine gute Kopfballmöglichkeit, die allerdings deutlich über das Tor ging (45.). So blieb es bei der glücklichen Pausenführung der Gäste.

Auch nach dem Seitenwechsel hatte Walther gleich wieder die Ausgleichschance für die SGB. Nach einer Ballstafette vom eingewechselten Khalil und Florian Sieb vergab der Angreifer der Bunesen wiederum freistehend per Kopf (55.). Auf der Gegenseite bewahrte Schlussmann Bensch sein Team vor dem Knockout, als Polienko infolge eines Freistoßes aus Nahdistanz am Keeper scheiterte (59.). Drei Minuten später wurden die Hausherren dann für ihre couragierte Leistung belohnt. Einen Freistoß von Felix Sieb vollendete Marcus Walther per Kopf zum verdienten Ausgleich (62.). Nun wollten die Bunesen auch den so wichtigen Dreier einfahren. Nach einem Eckball von Gerber nahm Felix Sieb das abspringende Leder direkt, wobei der verunglückte Torschuss zur mustergültigen Vorlage für Mohammad Khalil wurde, der in brasilianischer Manier den Ball mit der Hacke ins Tor lenkte (70.). Dies war bereits der 2. Saisontreffer für den jungen Syrer im zweiten Spiel. In den Schlussminuten setzten die Großgrimmaer noch einmal alles auf eine Karte und kamen durch Rabuske in der 89. Minute zu einer klaren Möglichkeit, bei der Schumann noch auf der Linie für den geschlagenen Bensch retten konnte (89.). Demnach blieb es beim 2:1 für die SGB, die im „6-Punkte-Spiel“ ihren fünften Saisonsieg einfahren konnten.

Mit diesem Erfolg rutschten die Hallenser auf Platz 7 vor und konnten den Abstand auf den ersten Abstiegsrang auf fünf Zähler ausbauen. In der laufenden Woche gastiert das Huth-Team am Sonnabend beim TSV Leuna, der das Hinspiel an der Lilienstraße mit 2:1 für sich entscheiden konnte.

| FS


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.