Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

4. SG BUNA - SV Eintracht Gröbers

Landesklasse-Saison 2016/2017
4. Spieltag, 17.09.2016 | 14:00 Uhr



SG Buna Halle SG BUNA HALLE - SV Eintracht Gröbers SV Eintracht Gröbers
  5 : 2 (2:2)

Dirk Jecht
Frank Zahn; Volker Lange


Tore:
1:0 Christian Prägert (5.); 1:1 Florian Peter (11.); 2:1 Christian Prägert (12.); 2:2 Matthias Voigt (27.); 3:2 David Gros (47.); 4:2 Jens Rath (72.); 5:2 David Gros (75.)


Zuschauer: 15

Aufstellung der SGB:

 
   
   
 
 
 
 

Bensch
[1]

Wachsmann
[3]
René Rath
[17]
Franke
[2] (MK)
Pfeiffer
[10]
                                                                         
         
Florian Sieb                      Prägert                      Jens Rath                     Buschbeck
                 [9]                                [13]                             [4]                                [18]
Felix Sieb
[8]

Gros
[7]
 
   
 
 
 
   

Wechsel:
Minute <- ->
62.
Buschbeck

Runge
79.
Florian Sieb

Remmler
83.  
Jens Rath

Schmeißer


R. Rath (2)/ F. Peter, Y. Dehler

Aufstellung vom Eintracht Gröbers:

Eintracht Gröbers: S. Pfeuffer – Deumer, F. Peter (MK), Ruprecht, Lutscher – Krause, Dehler, M. Pfeuffer, C. Peter – Schlauch, Voigt


Torreicher Heimauftritt

Die Bunesen wollten nach der ersten Saisonniederlage vergangene Woche in Naumburg (4:1) wieder zurück in die Erfolgsspur finden. So empfingen die Hallenser am 4. Spieltag den Aufsteiger, SV Eintracht Gröbers. Allerdings mussten die Neustädter wiederum mit argen Personalsorgen kämpfen, sodass mit Gerber, Schwarz, Walther, Rittermann, Wagner, Ilgner, Schumann und Finsterbusch gleich acht Spieler nicht zur Verfügung standen. Folglich war das Trainerteam gefragt, aus dem verfügbaren Kader eine schlagkräftige Truppe aufs Feld zu schicken. In diesem Zuge kamen die eingewechselten Runge und Schmeißer zu ihrem jeweiligen Saisondebüt.

Die Gäste aus Gröbers versteckten sich von Beginn an nicht und versuchten immer wieder mit langen Bällen die Hintermannschaft der Hausherren unter Druck zu setzen. Hierbei waren sie gewillt, ihre körperlichen Vorteile in den Luftduellen auszuspielen. Die Bunesen benötigten ein paar Minuten, um ins Spiel zu kommen, gingen jedoch mit der ersten Chance in Führung. Nach einem Einwurf von Wachsmann behaupte Gros das Leder im Strafraum und passte scharf in die Mitte. Keeper Pfeuffer konnte das Leder nicht festhalten und Mittelfeldregisseur Christian Prägert staubte zum 1:0 ab (5.). Dieser frühe Rückstand schockte die Gäste aus dem Saalekreis allerdings kaum. Insbesondere nach Standards wurde der Aufsteiger immer wieder gefährlich. So konnte ein Eckball zunächst noch von Pfeiffer per Kopf geklärt werden, die nachfolgende Flanke von Schlauch konnte Bensch nur in die Mitte lenken, woraufhin Florian Peter goldrichtig stand und ausglich (11.). Fast postwendend kamen die Gastgeber zurück. Nach Zuspiel von Wachsmann nahm Christian Prägert aus gut 25 m Maß und überraschte den unsicher wirkenden Pfeuffer auf dem falschen Fuß (12.). Dies war der erste Doppelpack Prägerts im Bunesen-Trikot. Aber auch in der Folge agierten die Hallenser nicht souverän, sodass die Eintracht förmlich auf den Ausgleich drang. Nach einem langen Ball von Peter wollte René Rath den Ball mit dem Kopf auf seinen Schlussmann spielen, was jedoch Matthias Voigt ahnte und das Leder über Bensch zum 2:2 hob (27.). Nun hatten die Gäste sogar ein Chancenübergewicht. Zunächst parierte Bensch glänzend gegen den Torschützen Voigt und lenkte das Leder zur Ecke (30.). Wenig später lief Marco Pfeuffer nach einer misslungenen Abseitsfalle der SGB allein auf Bensch, der wiederum als Sieger des Duells hervorging und somit sein Team vor dem Rückstand bewahrte (33.). Die beste Möglichkeit für die Bunesen hatte Jens Rath kurz vor dem Pausenpfiff. Nach dynamischem Solo des Oldies verpasste er den Pass für die besser postierten Gros oder Felix Sieb und setzte seinen Schlenzer gut einen Meter am Tor vorbei (41.). Demnach blieb es beim 2:2 zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gastgeber die Spielkontrolle. So parierte Pfeuffer einen einen strammen Schuss von Buschbeck mit Bravour zu Ecke (46.). Wenig später sollte sich der erhöhte Aufwand auch schon bezahlt machen. Nach einem cleveren Pass von René Rath in die Schnittstelle der Abwehr drehte sich David Gros um seinen Gegenspieler und schloss auf die kurze Ecke ab. Der Torwart der Eintracht machte hierbei wiederum keine gute Figur und ließ das Leder zwischen die Hosenträger zum 3:2 hinter sich (47.). Auf der anderen Seiten suchten die Gäste schnell die Antwort. Nach einem Freistoß von Peter nahm ein Angreifer das Leder direkt und traf zum erneuten Ausgleich. Jedoch wurde der Treffer aufgrund einer Abseitsstellung nicht anerkannt (50.). Generell standen die Bunesen im zweiten Abschnitt sicherer und ließen deutlich weniger als in den ersten 45 Minuten zu. Nach energischem Nachsetzen von Felix Sieb luchste er Peter den schon sicher geglaubten Ball ab und bediente Gros in der Mitte. Der Goalgetter der Hallenser stand infolgedessen allein vor Pfeuffer, schob das Leder aber Zentimeter am Gehäuse vorbei (67.). Der nächste Treffer sollte jedoch nicht lang auf sich warten lassen. Vorausgegangen war ein dynamisches Dribbling von Pfeiffer, der gleich mehrmals unsanft von Dehler gestoppt wurde. Den anschließenden Freistoß brachte Jens Rath tückisch aus 35 m Richtung Tor, sodass dieser Flankenball nach katastrophalem Schnitzer von Pfeuffer zum 4:2 reinflutschte (72.). Die Entscheidung fiel nur drei Minute später. Ausgangspunkt war wieder ein Einwurf von Wachsmann. Diesen kontrollierte Felix Sieb und bediente mustergültig David Gros, der keine großen Mühen hatte, um zum zweiten Mal einzuschieben (75.). Dies war bereits der 4. Saisontreffer des Neuzugangs im dritten Einsatz. In der Schlussviertelstunde passierte nicht mehr viel, sodass es beim alles in allem verdienten 5:2 der Gastgeber blieb. Einen souveränen Auftritt zeigten bei dieser torreichen Partie auch die Unparteiischen, welche das Spiel jederzeit unter Kontrolle hatten.

Mit dem dritten Saisonsieg in der vierten Partie konnten die Bunesen einen Sprung in der Tabelle nach oben machen. Demnach rangiert die Elf von Huth und Stoll aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. Angeführt wird die Landesklasse Staffel 6 von der ESG Halle (5:1-Sieg über VfB Nessa), gefolgt vom Naumburger SV (1:0-Auswärtserfolg in Günthersdorf). In der kommenden Woche empfängt die SGB den SV Blau-Weiß Günthersdorf. Gegen die Günthersdorfer konnte man in der vergangenen Saison nichts holen und hatte mit einem 0:1 sowie 0:2 das Nachsehen.

| FS


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.