Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

29. Zscherben - SG BUNA

Landesklasse-Saison 2014/2015
29. Spieltag, 06.06.2015 | 15:00 Uhr


                             
TSV Schwarz-Weiß Zscherben
- SG BUNA HALLE

  0 : 3 (0:2)

Anton Pätzold
Falk Iser, Bernd Mutscher


Tore: 0:1 Walther (2.); 0:2 Walther (4.); 0:3 Prägert (64.)

Zuschauer: 36

Aufstellung der SGB:



Bensch
[1]


René Rath
[14]


Franke (MK)
[2]


Schwarz
[5]


Prägert
[13]


Jens Rath
[9]


Runge
[7]


Ilgner
[12]


Felix Sieb
[8]


Florian Sieb
[4]


Walther
[15]


Wechsel:
Minute <- ->
57.

Runge


Holtz
65.

Ilgner


Wachsmann
72.

Florian Sieb


Schwarz


Schumann (4), Jens Rath (7)


Aufstellung TSV Schwarz-Weiß Zscherben:

Timm – Klinkert, Congo, Zappe – Strissel MK (46. Winterling), Cioch, Imir (85. Schröter), Schroot – Berger, Schmidt, Tall (46. Musalov)

Früher Doppelpack ebnet 10. Saisonsieg

Am vorletzten Spieltag der Spielserie 2014/15 gastierten die Bunesen beim Tabellennachbarn, dem TSV Schwarz/Weis Zscherben. Beide Teams hatten vor dem Spiel 36 Zähler auf ihrem Punktekonto und rangierten somit auf den Plätzen zehn und elf. Bei tropischen Temperaturen versuchten die Neustädter ihre positive Serie von vier ungeschlagenen Partien weiter auszubauen. Das Hinspiel gewann die Huth-Elf mit 3:0 durch Tore von Finsterbusch, Wagner und Prellwitz souverän. Das Trainergespann um Huth, Stoll und Vetter musste hierbei auf Finsterbusch, Klüver und Prellwitz (jeweils privat verhindert), Pfeiffer (Knieverletzung), Gerber (Krankheit) und Wagner (Sperre) verzichten.

Die Partie begann für die Gäste aus der Saalestadt mit einem Einstand nach Maß. Bereits in der 2. Spielminute köpfte Marcus Walther mit seinem 10. Saisontreffer nach Eckball von Ilgner die frühe Buna-Führung (2.). Keine 120 Sekunden später war es wieder der Angreifer der Bunesen, welcher für Freude sorgte. Nach einem Freistoß von René Rath aus dem Halbfeld setzte sich Walther im direkten Luftduell durch und nickte auch zum 0:2 ein (4.). Mit diesem Traumstart konnten die Bunesen beruhigt das Leder in den eigenen Reihen laufen lassen und auf ein schnelles Umschaltspiel setzen. Den Gastgebern fiel in der Anfangsphase nicht viel ein. Das erste Mal wurden die Zscherbener nach einem Standard gefährlich. Einen Freistoß aus zentraler Position setzte Strissel an den Querbalken, sodass Schmidt anschließend den abspringenden Ball freistehend, zum Glück der Gäste, über das Tor schoss (14.). Auf der anderen Seite wurde Florian Sieb mustergültig von Walther freigespielt. Allerdings behielt Timm im „Eins-gegen-Eins“ die Oberhand und klärte zur Ecke (18.). Eine weitere gute Möglichkeit ergab sich für Felix Sieb. Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel der Gastgeber verlagerte Florian Sieb das Spiel mit einem Seitenwechsel, woraufhin Felix Sieb unbedrängt zum Abschluss kam, welcher jedoch zu unplatziert war (34.). Mit zunehmender Spielzeit wurde die Partie ruppiger und nickelig. Die letzte nennenswerte Chance vor dem Seitenwechsel hatte Berger für Schwarz/ Weiß. Sein Abschluss aus spitzem Winkel verfehlte jedoch das Tor um guten einen Meter (43.).
Im zweiten Abschnitt versuchten die Gäste vorwiegend das Spiel zu kontrollieren und mit dem dritten Treffer für die Entscheidung zu sorgen. Zunächst hatte jedoch Imir die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß von Cioch scheiterte Imir für den schon geschlagenen Bensch am Pfosten (50.). Allerdings war dies auch die einzige Chance zu verkürzen. Besser machten es die Hallenser. Nach Balleroberung im Mittelfeld bediente Florian Sieb den startenden Christian Prägert, der mit einem Flachschuss aus 20 Metern zum 0:3 traf (64.). Nur wenig später war es wieder der agile der Prägert, der sich sehenswert im Strafraum durchsetzte, jedoch im Nachgang zu unplatziert abschloss (71.). Die Gastgeber hatten infolge eines schlampigen Ballverlustes im Aufbauspiel noch einmal eine gute Möglichkeit durch Winterling, der jedoch mehr oder weniger fair von Jens Rath gestört werden konnte (81.). Kurz vor Ultimo hatte Walther noch seinen dritten Treffer auf dem Fuß. Allerdings zögerte er ein wenig zu lang, wonach er noch beim Abschluss geblockt werden konnte (85.). Nichtsdestotrotz fuhren die Bunesen einen völlig verdienten Auswärtssieg von 0:3 ein.

Mit dem 10. Saisonsieg bauten die Hallenser ihre Erfolgsserie aus und belegen aktuell den 10. Tabellenrang. Am letzten Spieltag empfängt man den schon feststehenden Meister von MSV Eisleben zum Heimspiel. Aufgrund der anderen Ergebnisse könnten die Bunesen im Falle eines Sieges sogar noch auf Platz 8 vorspringen.


| FS

 


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.