Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

9. SG BUNA - ESG Halle

Landesklasse-Saison 2016/2017
9. Spieltag, 30.10.2016 | 15:00 Uhr



SG Buna Halle SG BUNA HALLE - ESG Halle ESG Halle
  0 : 1 (0:1)

Christoph Küchler
Uwe Radike, Frank Pulst


Tore:
0:1 Sebastian Krüger (5.)


Zuschauer: 63

Aufstellung der SGB:

 
   
   
 
 
 
 

Bensch
[1]

Rittermann
[4]
René Rath
[17]
Franke
[2] (MK)
Wachsmann
[3]
                                                                         
         
Florian Sieb                      Prägert                         Gerber                         Pfeiffer
                 [9]                                [13]                              [6]                                [10]
Felix Sieb
[8]

Gros
[7]
 
   
 
 
 
   

Wechsel:
Minute <- ->
61.
Florian Sieb

Schumann
74.
Wachsmann

Buschbeck


R. Rath (5), T. Wachsmann (2), M. Franke (3), O. Bensch (2), D. Gros (2) / T. Appenroth, D. Kleinert, S. Gatzmaga, S. Nowag, R. Hohenhausen

Aufstellung vom ESG Halle:

ESG Halle: T. Orlamünde – S. Krüger, J. Meyer, P. von Cieminski, C. Rausch – M. John (70. R. Hohenhausen), S. Nowag, S. Gatzmaga, J.Thielscher (MK) – T. Appenroth (80. F. Leubner), D. Kleinert (68. E. Fischer)


Frühes Tor entscheidet Derby

Nach dem letztwöchigen 4:0-Kantersieg über den TSV Leuna rangierten die Bunesen zumindest für eine Woche an der Tabellenspitze der Landesklasse Staffel 6. Infolgedessen hatte das hallesche Derby gegen die ESG Halle einen echten Spitzenspielcharakter. Die Gäste aus dem Osten der Saalestadt belegten vor der Partie den 4. Platz mit lediglich einem Zähler Rückstand auf die Elf von Huth & Stoll. Aufgrund der aktuellen Baumaßnahmen in der Lilienstraße wurde die Partie im Bildungszentrum in Neustadt ausgetragen. Hinsichtlich der Personalien musste das Trainergespann der SGB auf die verletzten Wagner und Schwarz sowie den gesperrten Walther die privat verhinderten Jens Rath und Ilgner verzichten.

Das Spiel begann für die Bunesen gleich mit einem Rückschlag. Mit dem ersten nennenswerten Angriff im Spiel ging die ESG in Führung. Meyer spielte Krüger auf der rechten Seite frei. Krüger dribbelte in Richtung Tor und fasste sich aus 20 Metern ein Herz. Bensch war noch mit den Fingerspitzen dran, konnte aber dem Ball keine entscheidende Richtungsänderung mehr geben (5.). Die SGB brauchte anschließend ein wenig um ins Spiel zu finden. So kamen die Gäste immer mal wieder gefährlich vor das Gehäuse der Bunesen. Nach 25 Minuten fanden dann die Gastgeber besser ins Spiel. Woraufhin sich auch gleich die erste gute Chance für die SGB ergeben sollte. Nach einem langen Freistoß von Rath legte Gros das Leder zu Florian Sieb ab. Dieser setzte per Heber Pfeiffer in Aktion. Dessen Abschluss konnte gerade noch geblockt werden, so dass die Gäste den Ausgleich verhindern konnten (28.). Auf der anderen Seite wurde es nach einem Standard gefährlich. Bensch konnte einen lang geschlagenen Freistoß von Cieminski gerade noch über die Latte lenken (35.). Die letzte gute Torchance im ersten Abschnitt hatten die Bunesen. Felix Sieb schickte Pfeiffer in Richtung Grundlinie, der die Kugel in den Rückraum zu Gerber spielte. Der Mittelfeldspieler der SGB traf den Ball aber nicht richtig, so dass sein Abschluss am Tor vorbei ging (37.). Die Bunesen machten gerade in der Schlussphase der ersten Halbzeit viel Druck auf die Hintermannschaft der Gäste. Sie konnten sich aber dafür noch nicht belohnen. So blieb es beim 0:1 für die Gäste im ersten Abschnitt.
Die Gastgeber machten nach der Pause genau so weiter, wie sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Pfeiffer hatte die erste gute Möglichkeit zum Ausgleich. Er wurde links am Strafraum freigespielt und versuchte mit einem Schlenzer Orlamünde zu überwinden. Doch sein Versuch ging knapp am Tor vorbei (51.). Danach war es ein sehr hart umkämpftes Spiel, wo auch immer Schiedsrichter Küchler im Mittelpunkt stand. In der 76. Spielminute hatten die Gäste die Großchance, um auf 2:0 zu stellen. Nach einem Freistoß von Cieminski setzte sich Hohenhausen im Luftduell gegen Rath durch. Doch sein Kopfball klatschte nur an die Latte, so dass die Bunesen weiter im Spiel waren (76.). Infolgedessen setzten die Gastgeber noch einmal zur letzten Schlussoffensive an. Aber Gros, Prägert und Franke fehlten im Abschluss das Quäntchen Glück um auf 1:1 zu stellen. Somit blieb es beim glücklichen 1:0 für die ESG Halle. Die Bunesen waren ab der 25. Spielminute die spielbestimmende Mannschaft, verpassten es aber, sich dafür zu belohnen.

Mit dieser Niederlage rutschten die Bunesen auf dem vierten Tabellenrang ab. Am kommenden Wochenende wartet dann der BSC 99 Laucha auf die SGB. Mit Laucha hat man noch aus der letzten Saison eine kleine Rechnung offen. Damals gingen beide Partien an die Mannschaft aus dem Burgenland. Der Anpfiff wird am 05.11.2016 um 14:00 Uhr erfolgen.  

| FS2


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.