Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

3. SG BUNA - VfB Nessa

Landesklasse-Saison 2015/2016
3. Spieltag, 29.08.2015 | 16:00 Uhr



SG BUNA HALLE - VfB Nessa VfB Nessa
  3 : 0 (2:0)

Tim Amonat
Jetmir Podvorica, Andreas Grundmann


Tore:
1:0 Eric Finsterbusch (6.); 2:0 René Rath (38., FE); 3:0 Florian Sieb (49.)


Zuschauer: 28

Aufstellung der SGB:

 
   
   

Bensch
[1]
Eik Klüver
[5]
R. Rath
[14]
Schumann
[2]
Wachsmann
[3]
Florian Sieb
[10]


Felix Sieb
[8] (MK)

Prägert
[13]
Prelwitz
[4]
                        
     Walther                          Finsterbusch
[15]                                    
[12]
 
 
   

Wechsel:
Minute <- ->
58.

Finsterbusch


Wagner
70.

Wachsmann


Ilgner

- / Vetter



Aufstellung vom VfB Nessa:


Beier - Rose (80. Lippert), Vetter, Ritter, Hietscholdt (MK) - Oswald (80. Muttke), Krieg, Georgi, Pertzel - Schellenberg, Kuhnt (46. Plum)

Starke Mannschaftsleistung bringt ersten Heimdreier

Am 3. Spieltag empfingen die Bunesen nach dem letztwöchigen 1:0-Auswärtserfolg in Großgrimma den VfB Nessa. Jedoch musste das Trainergespann nach der zuletzt überzeugenden Leistung das Team aufgrund einiger Ausfälle gehörig umbauen. So fehlten mit dem Mannschaftskapitän Franke (Urlaub), J. Rath (Arbeit), Gerber (Arbeit) sowie dem langzeitverletzten Pfeiffer gleich vier Stammkräfte. Jedoch kehrten Wagner nach abgesessener Rotsperre und Ilgner wieder in den Kader zurück. Die Marschroute war vor der Partie klar. Die Hallenser wollten den ersten Heimdreier einfahren, um für das anstehende, schwere Programm mit den ambitionierten Naumburger SV, SSV Landsberg sowie dem TSV Leuna ein gutes Punktepolster zu haben.

In der Anfangsphase offenbarten die Hausherren zunächst noch ein paar Abstimmungsprobleme im Defensivverbund, wonach sich für Michael Schellenberg bereits in der 3. Spielminute eine gute Möglichkeit zur Führung ergab. Jedoch konnte Bensch den angesetzten Schlenzer noch zur Ecke klären (3.). Auf der anderen Seite schlugen die Bunesen mit ihrer ersten Chance zu. Infolge eines ruhigen Spielaufbaus über Felix Sieb und René Rath wurde Finsterbusch mit einem langen Ball bedient. Dieser entwischte seinem Verteidiger, umkurvte Beier und schob zur frühen Führung für die SGB ein (6.). Dies schockte aber die Gäste keineswegs. So hatte wieder Schellenberg, diesmal nach einem Querschläger von Schumann, die Ausgleichschance. Doch auch hier war Bensch zur Stelle und bewahrte seine Vordermänner vor dem zweiten Saisongegentor (12.). Nun waren die Bunesen wieder am Zuge. Florian Sieb und Christian Prägert kombinierten sich sehenswert durchs Mittelfeld, woraufhin Prägert mittels seines Flankenversuchs am Pfosten scheiterte. Den abspringenden Ball schoss Finsterbusch freistehend über den Kasten (16.). Mit zunehmender Spielzeit kontrollierten die Bunesen das Spielgeschehen und ließen das Leder sicher in den eigenen Reihen laufen. Nichtsdestotrotz war es wieder Schellenberg, der einen weiten Ball erlief und abermals in Bensch seinen Meister fand (22.). Nachdem sich Walther trotz eines Foulspiels durchtankte, bediente er den mitgelaufenen Felix Sieb im Rückraum, dessen strammer Schuss aus 25 Metern knapp am Tor vorbeiflog (32.). Nur zwei Minuten später war es Finsterbusch, der nach Vorlage von Walther zum zweiten Mal traf. Allerdings erkannte der souverän leitende Referee Amonat diesen Treffer aufgrund eines Foulspiels an Beier nicht ab (34.). In der 38. Spielminute zeigte der Schiedsrichter dann nach einem klasse Solo von Marcus Walther und einem anschließenden Foulspiel richtigerweise auf den Punkt. Den folgenden Strafstoß verwandelte René Rath mit Wucht zum 2:0 (38.). Kurz vor dem Pausenpfiff schalteten die Gäste nach einem fahrlässigen Ballverlust im Mittelfeld schnell um, wonach Pertzel in den Strafraum eindrang, aber an Bensch scheiterte (41.). Die letzte Möglichkeit für Buna hatte Florian Sieb, dessen Schuss von Beier pariert wurde (43.).
Gleich nach dem Wiederanpfiff sorgten die Hausherren für die Vorentscheidung. Nach einem Freistoß von Felix Sieb nahm Florian Sieb den abspringenden Ball direkt aus 20 m und hämmerte das Leder sehenswert und unhaltbar zum 3:0 (49.). Dies war der erste Pflichtspieltreffer des 18-Jährigen, der sich in den letzten Monaten zu einer festen Größe im Team entwickelt hat. In der Folge war die Moral der Gäste gebrochen. Nichtsdestotrotz hatte Krieg völlig freistehend die Chance zum Anschlusstreffer. Doch dessen Kopfball flog als Aufsetzer über das Tor (62.). Auf der anderen Seite scheiterte der eingewechselte Tim Wagner nach schönem Pass von Florian Sieb und gekonnter Ballverarbeitung am Pfosten. Den abspringenden Ball konnte Prägert ebenfalls nicht im Tor unterbringen (72.). In der Nachspielzeit strich ein Schlenzer von Krieg noch einmal knapp am Torwinkel von Bensch vorbei (90. +3). Folglich blieb es beim souveränen 3:0-Heimspielerfolg der Bunesen.

Mit dem zweiten Dreier im dritten Saisonspiel bleiben die Hallenser weiterhin ungeschlagen und belegen nun den zweiten Tabellenplatz. Allerdings hat die SGB in den kommenden Wochen ein schweres Programm vor der Brust, wonach die errungenen Zähler zunächst als Polster anzusehen sind.

Wer die Highlights der Partie sich als Videomaterial anschauen mag, kann dies über das Fußballportal fupa.tv realisieren.

| FS


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.