Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

9. BuSG Eisleben - SG BUNA

Landesklasse-Saison 2014/2015
9. Spieltag, 18.10.2014 | 15:00 Uhr


 BuSG Aufbau Eisleben - SG BUNA HALLE 

1 : 3 (1:2)

 Lucas Matz
 Andreas Grundmann, Wolfgang Lorbeer


Tore: 0:1 Prellwitz (16.), 0:2 Walther (35.), 1:2 Kawa (44. HE), 1:3 Rath (52.)

Zuschauer: 137

Aufstellung der SGB:

Bensch
[1]

Holtz
[22]

Schumann
[3]

Schwarz
[14]

Ilgner
[27]

Rath
[9]
 

Pfeiffer
[10]
 

Franke (MK)
[2]

Wagner
[11]

Walther
[15]

Prellwitz
[4]


Wechsel:
Minute <- ->
64.
Schwarz
 

Florian Sieb  
82.
Wagner
 
?

Finsterbusch
 
88.
Walther
 

Schmidt
 


 Rath (3), Wagner (4)


Aufstellung Aufbau Eisleben:

Philipp - Dietrich, M. Kawa, Gräbe, Babitz, Alfiado (58. Aschenbach) - Grimm, Krone, Fulczyk, Weber - T. Kawa


Bunesen finden in Helfta wieder in die Erfolgsspur

Am 9. Spieltag der Landesklassesaison gastierten die Bunesen in Helfta bei der BuSG Aufbau Eisleben. Nachdem man die letzten drei Pflichtspiele allesamt nicht gewinnen konnte, wollten die Hallenser unbedingt wieder einen Sieg einfahren. Neben dem privat verhinderten Cheftrainer Wolfgang Huth, musste das Trainergespann Stoll & Vetter ebenfalls auf Althaus, Wachsmann und Felix Sieb (alle verletzt), Klüver (Urlaub) sowie auf Gerber und Runge (beide beruflich verhindert) verzichten. Dafür kehrten im Vergleich zur Vorwoche mit Prellwitz, Finsterbusch und Ilgner drei wichtige Säulen zurück. 

Die Partie begann auch gleich ohne großes Abtasten. Bereits in der 3. Spielminute verpasste Weber freistehend nach Flanke von Kawa die Einschusschance zum frühen Führungstor der Gastgeber (3.). Auf der anderen Seite hatte Wagner nach Dribbling von Prellwitz die erste Möglichkeit für die SGB auf dem Fuß. Sein Schuss aus 11 m ging jedoch über das Gehäuse der Eislebener (8.). In einer durchaus munteren Partie ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. So strich zunächst ein Schlenzer von Grimm knapp über die Querlatte (14.). Wenig später verpasste Walther eine Hereingabe von Rath nur um Zentimeter (15.). Auch in der Folgezeit bleib es unterhaltsam. Nachdem erst Bensch einen Freistoß von Kawa mit Bravour parierte, schalteten die Bunesen schnell um und kamen gefährlich vor das Tor von Aufbau (16.). Im Zuge dessen flankte Tim Wagner mustergültig auf den Kopf von Timo Prellwitz, welcher das Leder in die Maschen nickte (16.). Dies war bereits der 3. Saisontreffer des Angreifers. Wiederum nur eine Minute später verpasste Rath nach Vorlage von Walther kläglich die Möglichkeit zum Doppelschlag (17.). Danach gab es eine Viertelstunde lang kaum Torszenen, bis die Hallenser auf 2:0 erhöhten. Einen langen Abschlag von Bensch konnte Alfiado per Kopf nur vor die Füße von Marcus Walther klären, der den Ball gekonnt annahm und mit dem Außenrist aus 20 m sehenswert in den Torwinkel zirkelte (35.). Kurz darauf ergab sich für Holtz im Anschluss an einem Konter sogar die Möglichkeit auf die Vorentscheidung – doch Philipp parierte stark (40.). In der 44. Spielminute wurde es noch einmal hektisch, denn der junge Schiedsrichter Lucas Matz übersah zunächst ein Foulspiel von Grimm an Holtz und sprach anschließend dem Gastgeber nach einem angelegten Handspiel von Pfeiffer einen strittigen Strafstoß zu (43.). Diesen verwandelte der sehr agile Tomasz-Piotr Kawa sicher zum 1:2 (44.). Folglich gingen die Gäste nur mit einer Ein-Tore-Führung in die Pause.

Im zweiten Abschnitt begannen die Bunesen wieder druckvoller, wobei sie das Ziel verfolgten, den alten Vorsprung wiederherzustellen. Die erste gute Möglichkeit hatte Schwarz dazu, der prächtig von Prellwitz in Szene gesetzt wurde, jedoch keinen richtigen Druck hinter den Ball bekam (50.). Besser macht es Jens Rath in der 52. Spielminute. Einen gut getimten Freistoß von Ilgner platzierte der Oldie der SGB per Kopf zentimetergenau über Freund und Feind in die lange Ecke (52.). Nun fiel es den Gästen leicht das Spielgeschehen nach ihren Gunsten zu bestimmen. Dabei hätten sie allerdings den Spielstand noch in die Höhe schrauben können. Nach herrlichem Solo Wagner verfehlte Ilgners Direktabnahme das Tor doch deutlich (58.). Wiederum nach einer guten Aktion des spielfreudigen Wagners markierte Prellwitz seinen zweiten Treffer. Jedoch sah der Linienrichter in dieser Spielsituation eine Abseitsstellung, die die Anerkennung des Tores zunichtemachte. Aufgrund des Laufweges von Prellwitz, welcher eine Abseitsstellung kaum möglich machte, war der Unparteiische bei dieser Entscheidung wohl der einzige, der diese Situation so beurteilte (66.). Von den Hausherren war im zweiten Abschnitt wenig zu sehen. Lediglich ein Kopfball von Gräbe nach einem Eckball entwickelte Gefahr für das Tor von Bensch (78.). Dessen Kopfball flog jedoch knapp am Gehäuse vorbei. Auf der Gegenseite verpasste Wagner freistehend die Vorentscheidung (79.). Unschöner Abschluss einer alles in allem fairen Partie war die Kopfverletzung des kurz zuvor eingewechselten Robert Schmidt, der im Anschluss an einem Freistoß mit zwei Gegenspielern zusammenprallte und eine Platzwunde davon trug (89.). Auf diesem Wege wünschen wir Robert eine gute Besserung.

Mit dieser durchaus überzeugenden Leistung kehrten die Bunesen wieder in die Erfolgsspur zurück und belegen aktuell mit 14 Punkten den 5. Tabellenrang. Neben der guten Platzierung ist jedoch der wachsende Abstand von nunmehr sechs Zählern auf die Abstiegsplätze entscheidend. Am kommenden Wochenende empfangen die Männer von der Lilienstraße den VfL Querfurt, der sich an diesem Spieltag 1:1 von SV 1920 Kelbra trennte.

| SG


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.