Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

14. SG BUNA - Blau-Weiß Günthersdorf

Landesklasse-Saison 2015/2016
14. Spieltag, 28.11.2015 | 14:00 Uhr



SG BUNA HALLE - SV Blau-Weiß Günthersdorf SV Blau-Weiß Günthersdorf
  0 : 1 (0:0)

Silvio Schaller
Falk Iser, Markus Lührs


Tore:
0:1 Axel Pöhlandt (52.)


Zuschauer: 7

Aufstellung der SGB:

 
   
   

Bensch
[1]
Ilgner
[12]
Franke (MK)
[2]
R. Rath
[17]
Schumann
[3]
Flo. Sieb
[10]


Gerber
[
6]
Prägert
[13]
Wagner
[11]
                     
Walther                             Fel. Sieb
[15]                                    
[8]
 
 
   

Wechsel:
Minute <- ->
46.
Schumann

Volkhadt
75.
Flo. Sieb


Remmler

Fel. Sieb (2); R. Rath (5); Gerber (5)/ Schneider, Ibrahim



Aufstellung von Blau-Weiß Günthersdorf:

Scharch – Förtsch, Pohl, Luther, Fischer (MK) – Schönemann, Jähningen, Ibrahim (88. Gerold), Coordes – Schneider (83. Ebisch), Pöhlandt (70. Müller)

Unnötige Heimpleite gegen disziplinierte Günthersdorfer

Zum letzten Heimspiel des Kalenderjahres empfingen die Bunesen am 14. Spieltag die „Mannschaft der Stunde“, den SV Blau-Weiß Günthersdorf. Die Gäste gewannen nach einem schwachen Saisonstart sieben ihrer letzten acht Partien. Die Hallenser hatten zudem starke Personalprobleme, sodass mit Pfeiffer, Wachsmann, Schwarz (alle verletzt), Klüver (gesperrt), J. Rath (Krankheit) sowie Finsterbusch und Prellwitz (privat verhindert) insgesamt sieben Akteure fehlten. Folglich war das Trainergspann wieder gefordert, einige Umstellungen vorzunehmen. Nichtsdestotrotz peilte man den dritten Heimdreier der Spielserie an.

Den besseren Start erwischten jedoch die Gäste. Bereits in der zweiten Spielminute verpasste man in der Mitte nach scharfer Hereingabe den gezielten Abschluss (2.). Auch in der Folge kamen die Hausherren gegen gut organisierte Günthersdorfer nur schwer ins Spiel. Die erste Möglichkeit für die SGB ergab sich aus einem Standard. Sascha Gerber zog straff aus 20 m ab, woraufhin Scharch das Leder etwas unkonventionell zwischen den Beinen festmachen konnte (12.). Auf der anderen Seite lief der Ball wieder schnell über die linke Angriffsseite, wonach Bensch die Direktabnahme von Coordes zur Ecke klären konnte (19.). Nach und nach versuchten die Hausherren ihr Spiel auf ein Kurzpassspiel umzustellen, sodass infolgedessen einige Angriffe kreiert wurden. Allerdings konnte man sich wieder bei Bensch bedanken, der nach einem Alleingang von Ibrahim den Schlenzer in die lange Ecke klasse parierte (32.). Die Hallenser hatten nach Flankenball von Florian Sieb und anschließenden Kopfball von Walther eine gute Chance. Scharch war jedoch auf der Hut und parierte sicher (35.). Letztendlich fehlte den Saalestädtern insbesondere im Angriffsdrittel die notwendige Durchschlagskraft. Die Gäste hatten kurz vor dem Pausenpfiff durch Pohl infolge eines Eckballs noch die Chance zur Führung, jedoch verfehlte der Kopfball das Tor um einige Zentimeter (39.). Vorausgegangen war ein Konter der Blau-Weißen, woraufhin René Rath zweimal im letzten Moment den Abschluss blocken konnte. Infolgedessen blieb es bei einem 0:0, wo die Gäste ein Übergewicht im Spiel hatten.
Die Bunesen mussten in der Pause verletzungsbedingt umstellen, sodass für Schumann der Mittelfeldakteur Mike Volkhardt in der ersten Mannschaft der SGB sein Comeback feierte. Die erste Chance hatten aber wieder die Gäste. Nach einem strittigen Zweikampf im Mittelfeld, wo Rath unsanft geblockt wurde, stand Coordes völlig freistehend von Bensch, der sowohl den ersten Schuss als auch den Nachschuss parieren konnte. Allerdings stand Axel Pöhlandt goldrichtig und schob zur Gästeführung ein (52.). Besonders bitter an der Aktion war, dass Linienrichter Iser die Abseitssituation aufgrund der Positionsverschiebung - Bensch rutschte aus seinem Tor und nahm laut Regel die Rolle eines Verteidigers ein, woraufhin Pöhlandt beim Abschluss von Coordes im Abseits stand – nicht erkannte bzw. ihm die Regel nicht bekannt war. Nun waren die Gäste im  Hintertreffen und mussten reagieren. Ein erster Abschluss von Prägert flog noch über das Tor (59.). Wenig später gestaltete sich ein Flanken-Schuss-Ball von Ilgner als tückischer Aufsetzer, woraufhin der Keeper der Gäste unbedrängt zur Ecke klärte (62.). Auch ein strammer Freistoß von Rath flog gut einen Meter am Gehäuse der Blau-Weißen vorbei (67.). Die Bunesen erhöhten zunehmend den Druck, ohne klarste Chancen zu haben. Wenig später wurde Felix Sieb von Volkhardt freigespielt, sodass dieser aus 18 m abzog. Sein Schuss gestaltete sich für Scharch als Problem, woraufhin er das Leder nicht festhalten konnte. Den Abpraller konnte jedoch Wagner nicht kontrolliert verwerten (78.). Wiederum nur zwei Minuten später brachte Wagner den Ball über die rechte Seite in den Strafraum, sodass der agile Volkhardt an das Leder kam, aber etwas überrascht abschloss (81.). Die Gäste legten ihr Spiel nach dem Führungstreffer gänzlich auf das Kontern aus. Die endgültige Chance zur Entscheidung hatte demnach Goalgetter Schneider auf dem Fuß. Alleinstehend vor Bensch schob er das Leder jedoch am Pfosten vorbei (83.). Die letzte Möglichkeit in der Partie hatten noch einmal die Hausherren: einen Freistoß aus halblinker Position nach Foul an Volkhardt. Felix Sieb schlenzte das Leder Richtung zweiten Pfosten, sodass Scharch den Ball mit den Fingerspitzen noch an den Querbalken lenken konnte (88.). Der resultierende Eckball wurde den Bunesen vom souverän leitenden Schaller verwehrt.

Folglich blieb es bei der unnötigen 0:1-Heimpleite. Aufgrund der Spielanteile und des zu Unrecht gegebenen Tores wäre ein Unentschieden wohl verdient gewesen. In den abschließenden zwei Spielen gastieren die Bunesen zunächst beim BSC 99 Laucha sowie bei Blau-Weiß Zorbau II. In der Tabelle rutschten die Hallenser einen Platz nach unten auf Rang 7.

| FS


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.