Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

26. SG BUNA - SV Spora

Landesklasse-Saison 2015/2016
26. Spieltag, 07.05.2016 | 15:00 Uhr



  SG BUNA HALLE - SV Spora SV Spora   
  0 : 0 (0:0)

Jürgen Müller
Maximilian Lemaire, Ulf Bauerschäfer



Tore:
FEHLANZEIGE

Zuschauer: 34

Aufstellung der SGB:

 
   
   

Bensch
[1]
Wachsmann
[3]
R. Rath
[14]
Pfeiffer
[10]
Franke (MK)
[2]
Prägert
[13]


Felix Sieb
[
8]

Florian Sieb
[7]
Gerber
[6]
                       
  Wagner                           Walther
[11]                                 
[15]
 
 
   

Wechsel:

FEHLANZEIGE


R. Rath (10), Fel. Sieb (4)/ T. Beer, S. Starke


Aufstellung von SV Spora:

SV Spora: Laminski - Kranz, Kloß (MK), Biel, Görg (69. Rolle) - Milde, Starke, Bochskanl (78. Kirmse), Beer - Hennig, Daumann


Dürftige Nullnummer

Nur drei Tage nach der bitteren Heimniederlage im halleschen Derby gegen die „Rotte“ empfingen die Bunesen bei besten äußeren Bedingungen den SV Spora. Allerdings musste das Trainergespann wieder einmal gehörig improvisieren, sodass mit Khalil, Finsterbusch, Schumann, Ilgner, Prellwitz und J. Rath sechs Akteure nicht zur Verfügung standen. Nichtsdestotrotz waren die Neustädter nach der Pleite unter der Woche auf Wiedergutmachung aus. Obwohl die Bunesen das Hinspiel 6:0 in Nißma für sich entscheiden konnten, unterschätzte man den Gegner aufgrund dessen starker Rückrunde nicht.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel, welches die Bunesen dominierten, ohne sich klare Chancen zu erspielen. So ließen die Hausherren den Ball zumeist gefällig in den eigenen Reihen laufen, wobei der letzte Pass im Angriffsdrittel oftmals fehlte bzw. nicht ankam. Eine erste Möglichkeit ergab sich für Franke nach Freistoß von Sieb. Dessen Kopfball konnte aus aussichtsreicher Position noch im Luftduell geblockt werden (17.). Die beste Chance hatte Mitte der ersten Halbzeit Christian Prägert. Nach schöner Ballpassage über die rechte Seite bediente René Rath den mitgelaufenen Prägert, der per Kopf an Laminski scheiterte (32.). Auf der anderen Seite konzentrierten sich die Gäste fast ausschließlich auf die Abwehrarbeit. Nach Balleroberung versuchte man in der Folge das Mittelfeld schnell zu überspielen. Dabei ergab sich kurz vor dem Pausenwechsel eine vielversprechende Möglichkeit für Hennig, der im letzten Moment noch von Pfeiffer gestoppt werden konnte (45.).
Auch im zweiten Abschnitt setzte sich der Spielverlauf der ersten Halbzeit fort. Buna versuchte über ihr Kurzpassspiel in die gefährliche Zone zu kommen, was jedoch nur selten gelang. Folglich hatte Tom Wachsmann nach Hereingabe über die Außen die beste Chance des Spiels, doch sein Abschluss vom Elfmeterpunkt war zu unpräzise, sodass Laminski parieren konnte (58.). Auf der Gegenseite musste Schlussmann Bensch über die gesamte Spielzeit nicht eingreifen. Gefährlich wurde es einmal nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, woraufhin Daumann per Kopf knapp das Tor verfehlte (64.). Die letzte gute Möglichkeit hatte René Rath bei einem Freistoß aus zentraler Position. Dessen strammer Schuss konnte Laminski per Faustabwehr entschärfen, sodass es bei einer enttäuschenden Nullnummer blieb.

Mit diesem Unentschieden konnten sich beide Teams in der Tabelle nicht verbessern, sodass die Bunesen aktuell mit 33 Punkten auf dem 8. Tabellenrang platziert sind. Nach dem spielfreien Pfingstwochenende gastiert die Huth-Elf bei den starkabstiegsgefährdeten Reußener. Das Hinspiel im vergangenen Jahr endete in Neustadt 1:1.

| FS


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.