Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

7. SG BUNA - FSV 67 Halle II

Stadtoberliga-Saison 2013/2014
7. Spieltag, 28.09.2013 | 15:00 Uhr

 SG BUNA HALLE - FSV 67 Halle II 

3 : 0 (2:0)

Felix Hempfe
 Nico Myrow, Harald Schossig


Tore: 1:0 Schwarz (33.), 2:0 Rath (41.), 3:0 Klüver (70.)

Zuschauer: 30

Aufstellung der SGB:

Althaus
[16]

Franke
[2]
?

Wachsmann
[3]

Schwarz
[14]

Rath
[9]

Pfeiffer
[10]
?

Ilgner
[27]

Sieb
[8]

T. Wagner
[11]

Walther
[15]

Klüver
[5]


Wechsel:
Minute <- ->
69.
Walther

M. Volkhardt
80.
Klüver
?

Schmidt
88.
Rath
?

Vreuls


 Sieb (1), Rath (2)


Aufstellung des FSV II:

Höhne - Götze, Schmidt, Krüger - Kuhfuß, D. Wagner, Barth, Brödel - Reutter, Liebezeit, Kirsch (58. Isljamow)



Heimstärke untermauert

Nach dem enttäuschenden Auftritt in der Vorwoche haben sich die Huth-Männer zurückgemeldet. Mit dem 3:0-Erfolg über die Reserve des FSV 67 Halle baut die SGB die Serie der ungeschlagenen Heimspiele weiter aus.
Seit dem 11.05.2013 ist die SG Buna nun zu Hause ungeschlagen. Damals musste man sich mit 0:1 gegen die Lüttchendorfer Eintracht geschlagen geben. Und auch am heutigen Tage war für den FSV II gegen starke Bunesen kein Kraut gewachsen. Doch der Beginn der Partie gestaltete sich offener als erwartet. Der Gastgeber von der Lilienstraße tat sich zunächst schwer gegen defensiv gut arbeitende Jungs vom Kinderdorf. Erst nach knapp zwanzig Minuten versuchte es Wagner mal. Doch sein Schuss gegen seinen Ex-Verein war am Ende zu schwach, um Höhne in Bedrängnis zu bringen. Zehn Minuten später, nach etwas mehr als einer halben Stunde, fiel dann aber doch der Führungstreffer für stetig besser werdende Bunesen. Nach einem zunächst abgewehrten Freistoß ergab sich die zweite Chance. Am Ende stand Schwarz goldrichtig und stellte seinen "Torriecher" unter Beweis. Aus kurzer Distanz hatte er wenig Mühe den Ball am Schlussmann vorbei in die Maschen zu schießen - der Dank für das Vertrauen des Trainers. Schwarz stand im Gegensatz zur Vorwoche wieder in der Startelf.
Quasi im Gegenzug vergab der FSV seine beste Möglichkeit in Halbzeit eins. Nach Brödels Zuspiel konnte Kirsch jenes nur unzureichend verwerten und zielt letztlich zu ungenau. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt fiel dann der zweite Bunesen-Treffer: Nach schnellem und präzisem Spiel in die Spitze hatte Walther das Auge für Rath, der auf 2:0 erhöhte.
Nach der Pause nahm Buna einen Gang raus. Aber der FSV konnte das keineswegs nutzen. Erst nach einer Stunde mal wieder eine Chance für den Gastgeber. Nach einer Ecke schraubte sich Torjäger Walther am höchsten, setzte das Spielgerät aber knapp neben das Tor. Besser machte es dann Klüver zehn Minuten später. Gerade als der FSV wieder besser ins Spiel zu kommen schien, besorgte Klüver die Vorentscheidung. Nach einem Freistoß in Bunas Hälfte für den Gast ging es schnell: Den gut gespielten Konter krönte Klüver mit seinem 4. Saisontor - es sollte die Entscheidung sein.
Mit diesem Sieg bleiben die Bunesen in Reichweite zum Tabellenführer aus Ammendorf. Nun muss man aber endlich auch mal auswärts für ein dreifaches Erfolgserlebnis sorgen. Am Einheitsfeiertag treten die Huth-Männer dann bei Motor Halle an und kämpfen wieder um Punkte. Ebenso erfreulich ist der Sieg unserer zweiten Mannschaft. Mit dem 7:0 gegen die Spielgemeinschaft Motor III/SG 05 III eroberte das Team von Trainer Roland Schmidt nicht nur die Tabellenführung für zumindest eine Nacht, sondern machte auch vor, wie es gegen Motor gehen kann.

| SG


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.