Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

2. SG BUNA - TSG Wörmlitz

Landesklasse-Saison 2016/2017
2. Spieltag, 27.08.2016 | 15:00 Uhr



SG Buna Halle SG BUNA HALLE - TSG Wörmlitz  TSG Wörmlitz-Böllberg
  2 : 0 (2:0)

Maik Wiezoreck
Karl Reeg, Dirk Meier


Tore:
1:0 Marcus Walther (32.); 2:0 David Gros (34.)


Zuschauer: 35

Aufstellung der SGB:

 
   
   
 
 
 
 

Bensch
[1]

Schwarz
[14]
Rath
[17]
Franke
[2] (MK)
Pfeiffer
[10]
                                                                  
                              
Prägert                      Gerber                    Florian Sieb
                                 [13]                             [6]                               [9]
Felix Sieb
[8]

Walther
[15]
            
                         Gros                        
                                     [7]                                     
 
   
 
 
 
   

Wechsel:
Minute <- ->
66.
Schwarz

Wachsmann
80.
Felix Sieb

Buschbeck
83.  
Walther

Remmler


- / M. Wenzig, M. Smolinski

M. Löbel (88. wiederholtes Foulspiel)

Aufstellung vom TSG Wörmlitz:

TSG Wörmlitz: Röder - Spanier, Dathe, Stets - Knabe, Siewert (MK), Barnack, Grundmann - Soto, Smolinski (62. Greiner), Wenzig (62. Löbel)


Mit einem Doppelschlag auf Platz 2

Nach dem erfolgreichen Auftaktsieg gegen den SV Rot-Weiß Weißenfels (1:0) wollten die Bunesen auch im halleschen Derby gegen den Überraschungssieger des 1. Spieltages, die TSG Wörmlitz, einen Dreier einfahren. Hierbei konnte das Trainergespann personell auf eine schlagkräftige Mannschaft zurückgreifen, sodass mit Rittermann, Ilgner, Wagner und Schumann lediglich vier Akteure fehlten. Bei tropischen Temperaturen zeigte sich das Geläuf in der Lilienstraße in einem exzellenten Zustand.

Von Beginn an übernahmen die Bunesen die Spielkontrolle und ließen das Leder geduldig in ihren eigenen Reihen laufen. Gegen tiefstehende Wörmlitzer versuchte die Elf von Wolfgang Huth und Torsten Stoll über Kurzpasskombinationen gezielt in Tornähe zu kommen. Die Gäste ihrerseits waren gewillt, ihre schnelle Spitze und Doppeltorschütze gegen Naumburg, Gonzalez Soto, über lange Bälle in Szene zu setzen. Hierbei machte aber die Hintermannschaft einen sehr guten Job, sodass Soto über die gesamte Spielzeit keine Möglichkeit in Strafraumnähe bekommen sollte. Die Neustädter konnten sich in der Anfangsphase jedoch auch keine klaren Chancen herausspielen. Folglich zeigten sie sich beim Führungstreffer Mitte der ersten Halbzeit eiskalt. Nach einem öffnenden Pass von Gerber setzte sich Gros auf der rechten Seite durch, wonach Marcus Walther im Strafraum per Kopf das 1:0 markierte (32.). Die Gäste zeigten sich nun vom Rückstand geschockt. Nach dem selbigen Muster hatte Gros nur eine Minute später nach Vorlage von Prägert das zweite Tor auf dem Fuß. Bei seinem Abschluss versprang ihm das Leder allerdings entscheidend (33.). Im Zuge des nächsten Angriffes sollte es wieder erfolgreich funktionieren. Der aufgerückte Schwarz hatte viel Platz und konnte seine Flanke gut timen, sodass Walther das Leder per Kopf verlängerte und David Gros mit einem direkten Abschluss gegen die Laufrichtung des Keeper erhöhte (34.). Mit zunehmender Spielzeit erhitzten sich zwischenzeitlich die Gemüter einiger Akteure, wobei der Referee Wiezoreck einen hervorragenden Job machte und die Kontrolle zu keiner Zeit verlor. Die Gäste hatten ihre beste Möglichkeit kurz vor dem Pausenpfiff, wo jedoch Rath im letzten Moment noch klären konnte.
Im zweiten Abschnitt gestaltete sich eine ähnliche Partie. Die Bunesen blieben spielbestimmend und hatten wiederum durch Gros die Chance auf das 3:0. Einen Abschlag von Bensch konnte die Abwehrreihe der TSG nicht entscheidend klären, sodass Gros allein auf Röder lief, jedoch den besser postierten Sieb übersah und vorbeischoss (52.). Wenig später hatte Prägert nach Vorlage von Felix Sieb die freie Schusschance. Hier parierte Röder allerdings glänzend und hielt somit sein Team im Rennen um die Punkte (60.). Die TSG zeigte sich trotz des Rückstands wenig ideenreich, woraufhin die SGB kaum vor Verteidigungsaufgaben gestellt wurde. Die letzte klare Chance für die Gastgeber hatte Gros auf dem Fuß. Nach dynamischem Dribbling ließ er gleich vier Spieler ins Leere laufen. Sein Abschluss gestaltete sich jedoch zu zentral, sodass der Keeper das Tor verhinderte (74.). Kurz vor dem Ende wurde es noch einmal hektisch. Nach einem Gerangel zwischen Rath und Löbel schickte der Schiedsrichter den erst eingewechselten und bereits verwarnten Löbel vorzeitig zum Duschen (88.). Im Zuge einer Fahrlässigkeit von Rath ergab sich in der Schlussminute die Anschlussmöglichkeit für Stets, bei welcher jedoch Bensch seine „Null“ behauptete (90.).

Letztendlich fuhren die Bunesen einen verdienten und über die gesamte Spielzeit ungefährdeten Heimsieg ein, welcher den Sprung auf den aktuellen 2. Tabellenplatz ebnete. Nachdem die Neustädter am kommenden Wochenende im Rahmen des Achtelfinals im Stadtpokal beim PTSV Post Halle gastieren, reist die Huth-Elf in 14 Tagen zum ambitionierten Naumburger SV 05.

| FS


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.