Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

22. SG BUNA - Reußen

Landesklasse-Staffel 4 - Saison 2011/2012
22. Spieltag, 14.04.2012 | 15:00 Uhr


 SG BUNA HALLE - SG Reußen 

1 : 1 (0:0)



Tore: 0:1 Elste (66. min), 1:1 Walther (74. min)

Zuschauer: 34

Aufstellung der SGB:


?

Althaus
[16]

Schwarz
[14]

Franke
[2]

Schumann
[3]

Runge
[7]

Volkhardt
[13]

Walther
[15]

Sieb
[8]

Simon
[4]

Cuntz
[5]

Rath
[9]


Wechsel:
Minute <- ->
86.
Cuntz


?


Schüßler
90.
Rath


?

Schneider


Verwarnungen: Walther, Volkhardt


Aufstellung der SGR:

Abram - Quilitzsch, Reißhauer, Esefelder - Brandt, Spors, Elste, Hellwig, Höber, Pillekeit - Flegel



Gerechtes Unentschieden zweier ersatzgeschwächter Teams


Vor der Partie liefen Chef-Trainer Huth wohl die Schweißperlen auf der Stirn rauf und runter. Und die sollte nicht ohne Grund der Fall gewesen sein - denn nach dem Abschlusstraining am Freitag standen dem Verantwortlichen gerade einmal 9 und ein halber Spieler zur Verfügung. Es fehlten gleich acht (!) Kräfte. Ackermann, Gerber, Finsterbusch, Buschbeck und Klüver mussten aus beruflichen Gründen absagen. Bensch und Pfeiffer plagten sich immer noch mit ihren Verletzungen herum und Kuliyevych genoss seinen Urlaub. Somit musste Jens Rath trotz akuter Fersenprobleme ran und stand direkt in der Startelf. Aus der Zweiten rückte Thomas Cuntz ebenso direkt in die Startformation. Schüßler und Schneider, ebenfalls von der Zweiten, machten es sich auf der Bank gemütlich.

Das begann folglich auch etwas schleppend, wobei beide Seiten wohl gerade im Spiel nach vorn die Abstimmung zu den Nebenleuten zu fehlen schien. Aufgrund dessen ergaben sich auch nur wenig ernstzunehmende Chancen zu Spielbeginn. So prüfte Volkhardt Gäste-Keeper Abram in der 23. Minute das erste mal aus der Distanz. Reußens Schlussmann hatte aber mit dem Schuss wenig Probleme.
Das erste mal richtig gefährlich wurde es dann aber in er 37. Spielminute. Schumann suchte mit seiner Hereingabe Walther und fand diesen mit etwas Glück auch. Walther versuchte im Rutschen den Ball durch Abrams Beine ins Tor zu befördern. Doch Abram zeigte eine klasse Reaktion und wehrte der Torversuch gekonnt ab. 
Kurz vor dem Pausentee konnten die Gäste dann auch endlich ihre erste Tormöglichkeit verbuchen.Nach einem Schuss von Brandt konnte Althaus den Ball nur klatschen lassen. Pillekeit setzte entschlossen nach und scheiterte letztendlich am guten Keeper der Bunesen.

Halbzeit!

Im zweiten Abschnitt nahm das Spiel dann auch endlich etwas mehr an Fahrt auf. Zwar blieben Chancen auch hier zunächst absolute Mangelware, das sollte sich aber nach einer guten Stunde ändern.
Zunächst wurde der agile Pillekeit von Franke geblockt (52.), ehe Volkhardts Distanzschuss auf der Gegenseite im letzten Moment noch zur Ecke abgewehrt werden konnte (57.).
Wiederum war es der agile Pillekeit, welcher in der 66. Minute die Bunesen-Abwehr aushebelte und den mitgelaufenen Flegel bediente. Dieser scheiterte zwar noch an Althaus. Den Abpraller schnappte sich dann aber Ex-Bunese Elste und vollendete zur Führung für die Gäste. Nun kam auch endlich mehr von den Hallensern. Erst wehrte Abram einen Freistoß von Sieb zur Ecke ab (69.), dann wehrte er in der 73. Minute erneut einen Schuss von Sieb nach Rath-Vorlage ab. 
Doch in der 74. Minute war auch der Schlussmann der SG Reußen machtlos und musste den Ball passieren lassen. Nach einem schön getretenen Freistoß des Rückkehrers Rath schraubte sich Walther am höchsten und versenkte den Ball per Kopf in den Torwinkel. Mit dem Ausgleich belohnten sich die Bunesen selbst für die Leistungssteigerung.
Im Nachgang an den Ausgleich neutralisierten sich beide Teams wieder zunehmends. Es entstand ein Spiel im Mittelfeld und der ungefährlichsten Zone des Fußballspiels. Konterchancen wurden nur ungenügend ausgespielt und versiegten ehe sie sprudelten.
Kurz vor Ende der Partie konnten die Bunesen dann aber noch einmal ordentlich durchpusten. Denn Brandts Kopfball nach Hellwigs Freistoß verfehlte das Tor nur knapp (87.).

In einem alles in Allm müden Kick verdiente diese Landesklassepartie keinen Sieger und das 1:1 ging vollkommen in Ordnung. Nächste Woche müssen die Bunesen zum hervorragend aufspielenden Aufsteiger aus Ostrau reisen. Die Personalsorgen dürften dabei nicht besser sein. Denn Franke begibt sich auf Urlaubsreise und Volkhardt muss seine Gelb-Sperre absitzen.


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.