Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

11. SV Spora - SG BUNA

Landesklasse-Saison 2015/2016
11. Spieltag, 31.10.2015 | 14:00 Uhr



SV SporaSV Spora - SG BUNA HALLE
  0 : 6 (0:3)

Philipp Kluge
Frank Burmeister, Robin Saddei



Tore:
0:1 Marcus Walther (9.); 0:2 Tim Wagner (31.); 0:3 Tim Wagner (35.); 0:4 Tim Wagner (71.); 0:5 Jens Rath (86.); 0:6 Marcus Walther (90.)

Zuschauer: 57

Aufstellung der SGB:


  Bensch
[1]
                                      
    
R. Rath                          Franke                        Schumann
 [14]                             [2] MK                              [3]
 
Florian Sieb
  [10]
 
Rath
  [9]
 
Prägert
  [13]
 
Gerber
  [6]
   
    Felix Sieb
  [8]
 
Wagner
  [11]
 
Walther
  [15]

 

Wechsel:

Minute <- ->
58.
Gerber

Prellwitz


D. Görg, K. Daumann, M. Hennig/ J. Rath (3)



Aufstellung von SV Spora:

SV Spora: Wolske – Kloß (MK), Kahnt (30. M. Kranz), Milde, B. Kranz (60. Falk Bochskanl) – Hennig, Florian Bochskanl, S. Hüfner (75. K. Hüfner), Claus – Daumann, Görg


 Historisch höchster Landesklassenerfolg der Bunesen

Nachdem die Bunesen in der Vorwoche kurz vor Ultimo noch den ärgerlichen Ausgleich beim 2:2-Heimauftritt gegen RW Weißenfels hinnehmen mussten, nahm die Partie beim SV Spora in Bezug die Entwicklung der laufenden Saison eine richtungsweisende Bedeutung ein. Jedoch musste das Trainergespann mit Wachsmann, Pfeiffer, Runge, Finsterbusch, llgner und Klüver auf einige Akteure verzichten, sodass man lediglich mit 12 Spielern nach Nißma reiste. Nichtsdestotrotz wollte man beim derzeit schwächelnden SV Spora drei Punkte mitnehmen.

Schon in der 3. Spielminute ereignete sich im Bunesen-Strafraum ein strittiger Zweikampf, bei dem René Rath sich mit Daumann mehr oder weniger fair duellierte. Schiedsrichter Kluge entschied jedoch nicht auf Strafstoß (3.). Die Hallenser zeigten sich auf der anderen Seite gleich eiskalt. Florian Sieb setzte sich im Zweikampf auf der rechten Seite durch und brachte das Leder auf den Kopf von Marcus Walther, welcher zum 0:1 vollendete (9.). Den Bunesen verlieh diese Führung Sicherheit, sodass sie mit zunehmender Spielzeit die Partie bestimmten. Die nächste gute Möglichkeit ergab sich für Gerber nach Vorlage von Walther, jedoch war Wolske zur Stelle und konnte parieren (20.). Wenig später hätte Kluge durchaus für die Bunesen auf den Punkt zeigen können, als Kloß den Ball mit der Hand vor Sieb klärte (28.). Der nächste Treffer sollte jedoch nicht lang auf sich warten lassen. René Rath schlenzte einen Freistoß aus zentraler Position gekonnt über die Mauer, woraufhin Tim Wagner per Kopf den abspringenden Ball von Wolske zum 0:2 einnickte (31.). Im sofortigen Gegenzug trafen die Hausherren. Jedoch wurde der Treffer aufgrund einer strittigen Abseitssituation zum Glück der Gäste nicht anerkannt (32.). Folglich war es wiederum Tim Wagner, der per Kopf nach Flankenball von Christian Prägert gegen die Laufrichtung den Keepers das 0:3 bescherte (35.). Kurz vor dem Pausenpfiff scheiterte Gerber sogar noch an den Querbalken (41.), sodass die Hallenser mit einer beruhigenden Führung in die Pause gingen.

 

Auch im zweiten Abschnitt versuchten die Gäste die Kontrolle über das Spiel und den Gegner fortzuführen. Demnach hatte Prägert nach Pass von Walther die Möglichkeit zum 0:4. Allerdings streifte sein Schuss aus 16 m nur den Außenpfosten (49.). Nachfolgend kamen die Hausherren ein wenig besser ins Spiel, ohne zunächst klare Chancen zu haben. Die größte Möglichkeit ergab sich in der 70. Spielminute für Hennig, der alleinstehend an Bensch scheiterte (70.). Auf der Gegenseite sorgte wiederum Tim Wagner für die Entscheidung. Walther steckte das Leder gezielt durch die Abwehr der Gastgeber und Wagner behielt allein vor Wolske die Nerven und vollstreckte zum Dreierpack (71.). Kurz darauf traf Jens Rath sogar zum fünften Mal für die SGB, jedoch wurde dieser Treffer aufgrund einer möglichen Abseitssituation zurückgepfiffen (76.). Das störte allerdings den Routinier der Gäste überhaupt nicht, sodass er in der 86. Spielminute nach abspringendem Ball von Walther sein erstes Saisontor erzielte (86.). Den krönenden Abschluss einer starken Mannschaftsleistung bescherte wieder Marcus Walther, der nach Vorlage vom „Man oft the match“, Tim Wagner, zum 0:6 einschob (90.).

 

Die Bunesen konnten somit in dem richtungsweisenden Spiel beim SV Spora den höchsten Landesklassesieg der letzten Jahre feiern. Folglich konnten sich die Hallenser auf den sechsten Tabellenrang verbessern und bauten ihr Punktekonto auf 16 Zähler aus. Am kommenden Wochenende spielen die Bunesen auf heimischen Platz gegen die SG Reußen, welche ihr Spiel gegen den SV Großgrimma mit 3:2 gewann.

alle Fotos: Martin Laminski (www.fupa.net)

| FS


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.