Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

23. Görzig - SG BUNA

Landesklasse-Saison 2014/2015
23. Spieltag, 18.04.2015 | 15:00 Uhr

VfB Borussia Görzig - SG BUNA HALLE

  0: 2 (0:1)

Norman Spröte
Thomas Münch, Rico Röse


Tore: 0:1 Walther (5.); 0:2 Walther (85.)

Zuschauer: 78

Aufstellung der SGB:

Bensch
[1]


Holtz
[12]
 


Franke (MK)
[2]


Schumann
[5]
 


Prägert
[13]

J. Rath
[9]
 

Pfeiffer
[10]
 


Ilgner
[22]


Felix Sieb
[8]

Walther
[15]

Florian Sieb
[6]


Wechsel:
Minute <- ->
78.
Ilgner

Klüver
87.
Florian Sieb

Schwarz
88.
J. Rath

Runge


J. Rath (5); Franke (5)


Aufstellung des VfB:

Falkenberg - Diebner, Möckl (MK), Koch (73. Göbel), Lehmann - Liebelt, Kutschera, Czerwinski (46. Nadolny), Thieme - Löwe, Kuhle

Walther-Doppelpack bringt wichtigen Auswärtsdreier

 

Nach zuletzt drei Pleiten in Folge gastierten die Bunesen am 23. Spieltag beim VfB Borussia Görzig. Im Hinspiel konnten die Görziger in einer mäßigen Partie durch einen strittigen Strafstoß in der Schlussminute als Sieger vom Feld gehen. Aufgrund dessen, das man in den vergangenen Spielen insbesondere im spielerischen Bereich auf ganzer Linie enttäuschte, stellte sich für die Huth-Elf diesmal eine Charakterfrage. Dabei musste das Trainergespann auf Gerber, Prellwitz, Wachsmann, Finsterbusch und Wagner verzichten.

In der Anfangsphase waren die Gäste aus der Saalestadt vor allem bemüht, Ordnung ins eigene Spiel zu bekommen, um im Defensivverbund Sicherheit zu erlangen. Jedoch war von Beginn an zu spüren, dass die Bunesen heute den Negativtrend abwenden wollten. Neben der positiven Einstellung kam den Gästen das frühe Führungstor entgegen. Nach einem langen Befreiungsschlag von Pfeiffer setzte sich Marcus Walther entschlossen gegen Koch durch und behielt auch gegen Falkenberg die Nerven zum 0:1 (5.). Dieser Treffer spielte den Hallensern natürlich in die Karten. Die Hausherren kamen bis dahin überhaupt nicht zu ihrem Spiel und operierten nur mit langen Bällen. Gefährlich wurde es das erste Mal nach einem Freistoß aus ca. 30 Metern. Liebelt fasste sich ein Herz und prüfte Bensch, der mit dem Fuß zur Ecke klärte (12.). Auf der anderen Seite hatte Florian Sieb nach Vorlage von Prägert das 0:2 auf dem Fuß. Allerdings nahm er das Leder aus aussichtsreicher Position mit dem ungünstigeren rechten Fuß und verzog deshalb um knapp einen Meter (17.). Wenig später war Falkenberg nach einem Schuss aus spitzem Winkel von Prägert auf dem Posten (23.). Die Görziger strahlten lediglich nach Standards Gefahr aus, welche jedoch nichts Zählbares einbrachten. In Folge eines Freistoßes von Felix Sieb verpasste Walther per Kopf den zweiten Treffer der Bunesen (32.). Wenig später war es wieder Walther, der an Falkenberg scheiterte (35.). Kurz vor dem Pausenpfiff hatten die Hallenser dann gleich mehrfach die Chance, um ihren Vorsprung auszubauen. Nach schönem Zusammenspiel von Schumann und Ilgner startete dieser einen sehenswerten Flankenlauf und brachte das Leder zu Florian Sieb, der zu unplatziert für Falkenberg abschloss. Den abspringenden Ball konnte Prägert allerdings auch aus fünf Metern nicht im Tor unterbringen, da der Schlussmann des VfB glänzend parierte (41.).
Nach einer kurzen Druckphase der Gastgeber, ohne nennenswerte Tormöglichkeiten, übernahmen die Gäste auch im zweiten Abschnitt nach 55 Spielminuten wieder die Kontrolle. Nachdem zunächst Florian Sieb und Marcus Walther aus guten Möglichkeiten den zweiten Treffer verpassten, scheiterte auch Felix Sieb am guten Falkenberg (52., 59. & 61). Die Gäste nutzten nun immer wieder die sich bietenden Räume. Die wohl beste Chance hatte wiederum der agile Walther auf dem Fuß. Ilgner spielte Florian Sieb an, der in der Mitte seinen freistehenden Bruder sah. Dieser nahm einen Verteidiger noch aus und bediente den besser postierten Walther, der nachfolgend an Falkenberg scheiterte (72.). In der 75. Spielminute sollte dann aber doch der zweite Treffer fallen. Nach einem beherzten Antritt von Pfeiffer bediente Florian Sieb den gestarteten Ilgner mustergültig. Dieser setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und schob zum 0:2 ein. Allerdings entschied der Linienrichter zum Entsetzen der Gäste auf Abseitsstellung (75.).
In der 85. Spielminute war es dann jedoch endlich soweit. Nach zielstrebigem Nachsetzen von Klüver sprang der Ball zu Marcus Walther, der von Strafraumgrenze das Leder leicht abgefälscht zum erlösenden 0:2 einschoss (85.). Somit avancierte Marcus Walther mit seinem Doppelpack zum „Man of Match“. Nur wenig später hatte Felix Sieb die Riesenchance zum dritten Tor der SGB. Allerdings versagten ihm im „1 vs. 1“ gegen Falkenberg nach cleveren Pass von Schwarz die Nerven (89.). Folgerichtig blieb es beim verdienten und enorm wichtigen Auswärtsdreier beim VfB Borussia Görzig.

Abschließend lässt sich festhalten, dass die Bunesen die Charakterfrage mit einer eindrucksvollen mannschaftlich geschlossenen Leistung positiv beantworteten. Neben der souveränen Defensivarbeit zeigten die Hallenser seit langem auch im Offensivspiel wieder viele Akzente, welche auch in einem deutlicheren Sieg hätten enden können, wenn nicht sogar müssen. Aktuell haben die Bunesen sieben Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang. Nichtsdestotrotz gilt es nun in den kommenden Wochen an dieser Leistung anzuknüpfen und möglichst auch am nächsten Wochenende gegen den Aufbau Eisleben einen weiteren Dreier einzufahren.

| FS

Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.