Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

7. SG BUNA - SV Großgrimma

Landesklasse-Saison 2016/2017
7. Spieltag, 15.10.2016 | 15:00 Uhr



SG Buna Halle  SG BUNA HALLE - SV Großgrimma SV Großgrimma
  0 : 0 (0:0)

Marco Naumann
Frank Landskron, H.-Juergen Hoffmann


Tore:
FEHLANZEIGE

Zuschauer: 23

Aufstellung der SGB:

 
   
   
 
 
 
 

Bensch
[1]


Ilgner
[
12]

Pfeiffer
[10]
Franke
[2] (MK)
Wachsmann
[3]
                                                               
                                Gerber
                    Prägert                     Buschbeck
                                   [6]                           [13]                             [18]
Jens Rath
[11]

Florian Sieb
[9]
            
                         Gros                        
                                     [7]                                     
 
   
 
 
 
   

Wechsel:

Minute <- ->
70.
Ilgner


Zedler
80.
Buschbeck
Oleksandr Kuliyevych
Kuliyevych


C. Prägert (2), D. Gros (1), M. Franke (2), S. Gerber (2) / S. Hübner, S.Meißner, M. Link, M. Richter, M. Rabuske

Aufstellung vom SV Großgrimma:

SV Großgrimma: Meißner – Hillert (MK, 46. Benndorf), Boronczyk, Ludwig – Link (80. Rabuske), Hübner, Kalisch (65. Polienko), Richter, Simon – Schlosser, Liedemann


Hart umkämpftes Spiel endet torlos

Am 7. Spieltag empfing die SGB den SV Großgrimma. In der Saison 2015/ 2016 konnten die Hallenser beide Partien für sich entscheiden. Folglich wollten die Bunesen um das Trainergespann Huth/ Stoll auch diesmal als Sieger vom Platz gehen. Zudem waren die Hausherren auf heimischen Platz noch ungeschlagen. Aber auch bei diesem Spiel mussten die Trainer der SGB bei der Startaufstellung wieder einmal improvisieren. So fielen mit R. Rath, Schwarz, Wagner und Runge gleich vier Spieler verletzungsbedingt aus. Darüber hinaus musste man auf Felix Sieb (aus privaten Gründen), Rittermann, Schumann (beide aus beruflichen Gründen) und Walther (Rot-Sperre) verzichten. Aufgrund dessen halfen ein paar Spieler der zweiten Mannschaften aus.


Die Hausherren begannen etwas mutiger und versuchten den Ball schnell in den eigenen Reihen laufen zu lassen. Die erste gute Chance für die SGB hatte Buschbeck. Sieb bediente Gros mit einem Heber im Strafraum, der auf den mitgelaufenen Buschbeck ablegte. Dessen Abschluss ging knapp über das Tor (15.). Kurz danach kamen dann auch die Gäste das erste Mal vor das Tor. Nach einem langen Ball war Kalisch vollkommen frei im Strafraum. Zum Glück der Bunesen konnte er diesen Ball nicht richtig kontrollieren, so dass Pfeiffer noch klären konnte (23.). Nur ein paar Minuten später hatte Gros das 1:0 auf dem Fuß. Nach einem Eckball rutschte das Leder zum Angreifer der SGB durch. Gros zog direkt volley ab, doch Meißner verhinderte mit einer sehenswerten Parade die Führung für den Gastgeber (32.). Danach verflachte die Partie ein wenig und das Spielgeschehen spielte sich vor allem im Mittelfeld ab. Dort war der Ball oft sehr umkämpft, so dass Schiedsrichter Naumann jetzt öfter eingreifen musste. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel. Oft versuchten es die Bunesen aus der Distanz, jedoch fehlte die Präzision. Der Gastgeber versuchte die Lücke in der Hintermannschaft der Gäste zu finden. Aber die Abwehr von Großgrimma stand sehr kompakt. So blieb es beim 0:0 zur Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit spielten die Bunesen etwas zielstrebiger. So ergab sich erneut eine gute Möglichkeit für Gros. Nach starker Hereingabe von Buschbeck kontrollierte der Stürmer das Leder und versuchte den Ball ins rechte untere Toreck zu schieben. Zum Pech des Gastgebers wurde dieser Schuss noch abgefälscht (52.). In der 59. Spielminute ergab sich für Prägert eine Großchance. Gros setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und bediente den im Rückraum freistehenden Prägert. Der Mittelfeldstratege der Bunesen erwischte den Ball jedoch nicht richtig, so dass sein Abschluss ein paar Meter neben das Tor ging (59.). In dieser Phase hätte der Gastgeber die Führung verdient gehabt. Die Gäste versuchten es immer mal wieder aus der Distanz, aber ohne Bensch richtig zu gefährden. Die nächste gute Chance hatten wieder die Bunesen. Rath bediente mit einer gut getimten Flanke Gros, der am Elfmeterpunkt vollkommen frei stand. Doch dessen Kopfball war für Meißner leichte Beute (72.). Ein paar Minuten später ergab sich für Richter eine gute Schussmöglichkeit, doch Rath konnte den Abschluss noch zur Ecke abfälschen (76.). Kurz vor dem Schlusspfiff kamen die Gäste zu ihrer einzigen Großchance. Liedemann fasste sich aus 18 Meter ein Herz und prüfte Bensch. Der Schlussmann der Bunesen konnte diesen Schuss nur klatschen lassen, so dass Liedemann den Nachschuss bekam. Aber wieder scheiterte der Angreifer vom SV Großgrimma an Bensch, welcher den Abschluss mit einem sehr guten Reflex parieren konnte (90.). Dies war auch gleichzeitig die letzte nennenswerte Chance im Spiel. Somit blieb es beim 0:0.


Mit diesem Unentschieden bleiben die Bunesen weiter auf eigenem Rasen ungeschlagen und somit auch weiter am Tabellenführer ESV Herrengosserstedt dran. Am kommenden Wochenende (22.10.2016) gastiert die SGB beim TSV Leuna. Dort wollen sie den ersten Dreier in der Fremde einfahren.   


| FS2


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.