Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.
SG Buna Halle
www.Bunesen.de.tl

2. SV Großgrimma - SG BUNA

Landesklasse-Saison 2015/2016
2. Spieltag, 22.08.2015 | 15:00 Uhr



SV Großgrimma SV Großgrimma - SG BUNA HALLE
 
0 : 1 (0:1)


René Hammerschmidt

Felix Bartel, Franz-Peter Dell



Tore: 0:1 Eric Finsterbusch (45.)

Zuschauer: 28

Aufstellung der SGB:

 
   
   

Bensch
[1]
Wachsmann
[3]
Franke (MK)
[2]
R. Rath
[14]
Schumann
[4]
Flo. Sieb
[10]


J. Rath
[
9]

Prägert
[13]
Gerber
[6]
                     
Walther                             Fel. Sieb
[15]                                    
[8]
 
 
   

Wechsel:
Minute <- ->
32.

Walther


Finsterbusch
62.

Flo. Sieb


Ilgner
87.

Fel. Sieb


Klüver

Ludwig, Polienko, Kahl, Gehde/ Schumann (1), R. Rath (2), Bensch (2), Ilgner (1), Gerber (1), Klüver (2)


Aufstellung von SV Großgrimma:

Meißner (MK) - Kahl (59. Gehde), Ludwig, Hillert, Kühnapfel - Richter, Polienko (68. Heinze), Lindemann, Simon - Fritsch (46. Boronczyk), König

Finsterbusch mit dem Tor des Tages


Am 2. Spieltag der noch jungen Saison mussten die Bunesen die Auswärtsfahrt nach Großgrimma antreten. Nachdem man in der Vorwoche mit einer schwachen Leistung gegen die Reserve von BW Zorbau mit einem 1:1 in die Spielserie startete, wollte das Team beim SVG möglichst die volle Punkteausbeute mitnehmen. Dem Trainerteam standen dabei Pfeiffer (Verletzung), Wagner (Sperre) sowie Prellwitz (Arbeit) nicht zur Verfügung.


Schon in der Anfangsphase war zu spüren, dass die Hallenser diesmal viel couragierter als vor sieben Tagen begannen. Bereits in der 3. Spielminute hatte Walther den Führungstreffer auf dem Kopf. Jedoch parierte der Schlussmann des SVG den wuchtigen, aber zu unplatzierten Kopfball vom Angreifer der Hallenser mit Bravour (3.). Die Gäste bauten ihr Spiel mittels eines sicheren Passspiels kontrolliert auf und versuchten im Offensivbereich mit überraschenden Spielideen für Torgefahr zu sorgen. Eine weitere gute Möglichkeit ergab sich für Wachsmann infolge eines Freistoßes aus 18 m. Allerdings wurde dessen Schuss von einem Verteidiger geblockt und wurde somit zur sicheren Beute für Meißner (14.). Insbesondere im ersten Abschnitt wussten sich die Hausherren zumeist nur mit Foulspielen zu helfen, wonach sie allein in den ersten 45 Minuten dreimal verwarnt wurden. Die Bunesen variierten ihr Spiel und versuchten es auch das ein oder andere Mal bspw. durch Gerber (21.), J. Rath (28.) und Felix Sieb (36.) aus der Distanz. Die zunächst beste Tormöglichkeit hatten jedoch die Gastgeber. Nach einem langen Ball verschätzte sich R. Rath, wonach Fritsch folgend allein auf Bensch zulief. Dieser blieb aber lange stehen und behielt demnach im „1 vs. 1“ die Oberhand (41.). Als alle schon mit einer Nullnummer zur Pause rechneten, schlugen die Gäste aus der Saalestadt jedoch noch zu. Ein schwacher Abstoß von Meißner landete bei Felix Sieb, der den Ball mit der Brust kontrollierte und auf den kurz zuvor eingewechselten und freistehenden Finsterbusch passte. Eric Finsterbusch ließ sich dabei nicht zweimal bitten und vollendete eiskalt zur Gästeführung (45.).
 

Auch für den zweiten Abschnitt nahmen sich die Hallenser eine ähnliche Spielweise vor. Allerdings bekamen sie insbesondere im Mittelfeld nicht mehr den notwendigen Zugriff, wonach die Großgrimmaer gefährlicher wurden. Dabei bewahrte der sicherwirkende Bensch seiner Vordermänner zweimal vor dem Ausgleichstreffer (54. & 60.). Auf der anderen Seite hatte zunächst Jens Rath nach schön vorgetragenem Angriff über R. Rath, Flo. Sieb und Wachsmann per Kopf die Chance zur Vorentscheidung. Jedoch kam er bei dem scharf gespielten Flankenball nicht richtig hinter den Ball, sodass die Chance verpuffte (58.). Auch die nächste Buna-Möglichkeit ging auf das Konto von J. Rath. Nachdem das Leder zunächst geklärt wurde, eroberte sich der Oldie der SGB den Ball wieder und verzog nach schöner Einzelleistung knapp (72.). Für die Hausherren ergab sich nach schnellem Umkehrspiel und unkontrollierter Defensivarbeit der Bunesen eine sehr gute Chance für Gehde. Doch dessen Abschluss landete zentral, genau in den Händen von Bensch (82.). In der Schlussphase mobilisierten die Gastgeber noch einmal alle Kräfte, woraufhin sich für die SG Buna Konterchancen ergaben. Nachdem zunächst Ilgner an Meißner scheiterte (77.), verpasste Klüver die Riesenchance das Leder in das verwaiste Tor zu schieben (90.). So musste das Trainerteam bei einem Freistoß in der Nachspielzeit noch einmal zittern. Aber auch den letzten Torversuch entschärfte Bensch sicher (90.+4).


Infolgedessen fuhren die Hallenser den ersten Dreier der Spielserie auf fremden Platz ein. Nachdem man im Vergleich zur Vorwoche stark formverbessert auftrat, ging dieser Sieg alles in allem in Ordnung. Jedoch gilt es auch in der kommenden Woche beim Heimspiel gegen den VfB Nessa weiter nachzulegen. Aktuell rangieren die Bunesen von der Lilienstraße nach zwei gespielten Partien mit vier Zählern auf dem 3. Tabellenplatz.

| FS


Dies ist die offizielle Homepage der Spieler der SG Buna Halle e.V.